Gesundheit

Bayerns Gesundheitsministerin Huml rät zur Grippeimpfung

22. Dezember 2016 Presse Augsburg

Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml hat darauf hingewiesen, dass auch jetzt noch eine Impfung gegen Grippe Sinn macht. Huml betonte am Donnerstag: „Vor allem ältere Menschen und chronisch Kranke sollten sich schützen. Erfahrungsgemäß beginnt der Höhepunkt einer Grippewelle erst nach dem Jahreswechsel. Es ist also noch Zeit, um sich gegen die Influenza impfen zu lassen. Auch im Januar ist dies noch sinnvoll.“

Gesundheit

Staatsministerium fördert Ausbau der Palliativversorgung in Schwaben

4. Dezember 2016 Presse Augsburg

Die Versorgung schwerstkranker Menschen wird in Bayern weiter ausgebaut. Gesundheits- und Pflegeministerin Melanie Huml fördert jetzt den Aufbau zweier neuer Teams der spezialisierten ambulanten Palliativversorgung (SAPV). Es handelt sich um „PALLI VITA“ im oberpfälzischen Amberg und den „Palliativdienst Mittelschwaben“ in Weißenhorn.

Gesundheit

Wenn einem die Spucke wegbleibt | Schwäbisches Speicheldrüsenzentrum in Haunstetten eröffnet

25. November 2016 Presse Augsburg

Nur die wenigsten wissen: Speichel ist überlebenswichtig. Viele kleine und große Speicheldrüsen sorgen deshalb für die tägliche Produktion von bis zu eineinhalb Litern „Spucke“. Sie sorgt unter anderem dafür, dass Speisen vorverdaut, leicht durch den Rachenraum gleiten und geschluckt werden können. Auch Sprechen wäre ohne Speichel nicht möglich. Weitere Aufgaben der Körperflüssigkeit sind Immunabwehr und Zahnpflege. So weit, so selbstverständlich.

Gesundheit

Prostatakrebs – Das sollten Sie wissen!

22. November 2016 Presse Augsburg

Informationsveranstaltung des Interdisziplinären Cancer Centers – ICCA im Klinikum Augsburg am 25. November mit Experten des ICCA und Michael Roth, Ex-Handballnationalspieler und Trainer. Er steht für einen offenen Umgang mit Prostatakrebs und berichtet über seine

Gesundheit

Klinikum Augsburg | Chefärzte werden zur Ader gelassen

19. November 2016 Presse Augsburg

Während und nach den Sommerferien kam es bayernweit zu Engpässen in der Versorgung mit Blutkonserven. . Auch das Blutdepot im Klinikum Augsburg war nur mehr sehr knapp bestückt, deshalb rückte auch das Chefarztkollegiums an um Blut zu spenden. Blutspenden ist weiterhin wöchentlich auch für nahezu jeden anderen Bürger im Klinikum möglich.

1 2 3 4 13