Augsburg Stadt

Augsburg/Oberammergau | Evangelischer Dekan Klaus-Peter Schmid verstorben

Theologische Leidenschaft, Hingabe, Humor und Sachverstand bescheinigen ihm seine Zeitgenossen. Fast 40 Jahre lang hat Klaus-Peter Schmid als Pfarrer und Dekan in der evangelischen Kirche gewirkt. Von 1974 bis 1984 war er Dekan des Dekanatsbezirks Augsburg und 1. Pfarrer der Gemeinde St. Anna. Am 17. Januar ist er Im Alter von 97 Jahren nach einem erfüllten Leben in Oberammergau verstorben.

Dillingen

Goldene Kronen statt Sondierungsgespräche | Bundeskanzlerin Merkel empfängt 108 Sternsinger in Berlin

Sondierungsgespräche, Koalitionsverhandlungen, Regierungsbildung – die politischen Schlagworte im aktuellen Tagesablauf von Bundeskanzlerin Angela Merkel rückten am Montagnachmittag im Bundeskanzleramt für gut eine Stunde in den Hintergrund. 108 festlich gekleidete und gold-gekrönte Sternsinger zogen ein in eines der wichtigsten Häuser der Republik. Mit ihrem Gesang und ihrem Engagement sorgten sie bei der Bundeskanzlerin für ein wenig Abwechslung.

Augsburg Stadt

„Gott gibt uns allen immer wieder eine neue Chance“ – Jahresschlussandacht im Augsburger Dom

Bischof Dr. Konrad Zdarsa hat heute bei der Jahresschlussandacht im Augsburger Dom die Gläubigen daran erinnert, dass Gott uns allen immer wieder eine neue Chance gibt. Dies gelte insbesondere dann, wenn Menschen meinten, nach dem, was ihnen Schweres zugemutet worden sei und das sie hätten durchmachen müssen, sie jetzt nur noch auf Sinnlosigkeit hin leben könnten, so Bischof Konrad.

Augsburg Stadt

Theater Augsburg | Vorentwurf für Orchesterprobengebäude erstmals im Stadtrat öffentlich vorgestellt

Wo derzeit beim Theater die Archäologen graben, entsteht ab etwa 2021 über dem zweigeschossigen Technikkeller das Orchesterprobengebäude. Die aktuellste Fassung des Vorentwurfs von Architekt Walter Achatz ist dem Baukunstbeirat und dem Landesamt für Denkmalpflege bereits vorgestellt worden. In seiner Vorweihnachtssitzung hat der Augsburger Stadtrat das Modell in Augenschein genommen.

Kultur

Der Augsburger Kulturbeirat steht fest

Über 100 kulturinteressierte Bürgerinnen und Bürger haben an der offenen Wahl des Kulturbeirates Anfang Dezember im Oberen Rathausfletz teilgenommen. Damit konnten die fünf Sitze im Gremium, die die Freie Kulturszene abbilden sollen, mit großer Bürgerbeteiligung vergeben werden.

Kultur

Brechtfestival Augsburg 2018 | „Egoismus versus Solidarität“

Vom 23. Februar bis zum 4. März stehen beim Brechtfestival hochkarätige Theatergastspiele, Theaterpremieren, Konzerte, Lesungen, Literaturveranstaltungen, Podiumsdiskussionen und Workshops für Erwachsene und junges Publikum auf dem Programm. Das Festival steht 2018 unter dem Motto „Egoismus versus Solidarität“, flankiert von dem Zitat „Ich glaub nicht, was ich denk“. Das Programm möchte lustvoll und experimentell „die Gegenwart mit Brecht und Brechts Werk mit der Gegenwart konfrontieren“, so Festivalleiter Patrick Wengenroth. Der Kartenvorverkauf startet am heutigen Dienstag, 12. Dezember 2017. Das Programm ist ab sofort unter www.brechtfestival.de online.
Zur Festival-Eröffnung am Freitag, 23. Februar, zeigt das Theater Augsburg die Premiere von „Der Untergang des Egoisten Johann Fatzer“ in der Regie von Christian von Treskow im martini-Park. Das Theater Bremen gastiert dort am 25. Februar mit „Der gute Mensch von Sezuan“ (Regie: Alize Zandwijk). Das mehrfach ausgezeichnete Berliner Maxim Gorki Theater ist erstmals beim Brechtfestival dabei und mit zwei Stücken vertreten: mit „Dickicht“ in der Regie von Sebastian Baumgarten (Brechtbühne, 3. März)