Das Transplantationszentrum am Klinikum Augsburg wird 15 Jahre alt

Informationsveranstaltung für Patienten am 22. November

Die Topthemen des Tages – jetzt kostenfrei per E-Mail!

Derzeit stehen in Deutschland rund 11.000 Menschen auf der Warteliste für eine Organtransplantation. Es sind schwerwiegende chronische oder akut lebensbedrohliche Erkrankungen, die eine Transplantation notwendig machen. Am häufigsten werden Nieren und Lebern transplantiert, aber auch die Transplantation von Herzen, Lungen, Bauchspeicheldrüse und Dünndarm sind fest etabliert, wenn auch zahlenmäßig nicht so häufig. Rund 8.000 Dialysepatienten warten bundesweit auf das Spenderorgan Niere. Die Betreuung erfolgt vor, während und nach einer Transplantation in medizinischen Zentren. So auch im Transplantationszentrum am Klinikum Augsburg, dass in diesem Jahr sein 15 jähriges Bestehen feiert.

Foto: Wolfgang Czech
Foto: Wolfgang Czech

Neue überregionale Meldungen

Neue Lokalnachrichten

Augsburg Stadt

Klinikum Augsburg | Richtfest für den 110 Millionen Euro teuren Anbau West

Die medizinische Versorgung in Schwaben wird weiter gestärkt. Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml sagte beim Richtfest der Westerweiterung des Klinikums Augsburg am Dienstag: „Allein für den 4. Bauabschnitt, zu dem der Anbau West gehört, sind fast 100 Millionen Euro an Fördermitteln vorgesehen. Die Maßnahme ist damit aktuell das größte laufende Bauvorhaben an einem bayerischen Krankenhaus. Sie sehen: Mit unserem Bauinvestitionen machen wir das Klinikum Augsburg fit für die kommenden universitären Aufgaben.“