Dillingen | Angetrunkener Transporterfahrer erfasst Rollerfahrer – 27-Jähriger stirbt

Am gestrigen Freitag war es auf der Staatsstraße bei Dillingen an der Donau zu einem tragischen Unfall gekommen. Ein 33-jähriger Transporterfahrer hatte einen Rollerfahrer übersehen und vom Zweirad gefahren. Der Unfallgegner verstarb noch an der Unfallstelle.

Auf der Staatsstraße ist ein Rollerfahrer verstorben | Foto: Markus Pfeifer/ Feuerwehr Dillingen

Am gestrigen Freitagabend Staatsstraße 2032 zwischen Holzheim und Dillingen ein folgenschwerer Unfall. Gegen 18.25 Uhr war ein 27-Jähriger mit dem Roller von Holzheim in Richtung Dillingen unterwegs. Bei Theresienhof wurde das Zweirad vom Fahrer eines Kleintransporters übersehen, dieser prallte ungebremst auf den Roller auf.

Der Rollerfahrer wurde durch den gewaltigen Aufprall rund 30 Meter durch die Luft geschleudert, bevor er auf einem Rad-/Gehweg zum Liegen kam. Trotz intensiver Bemühungen der Rettungskräfte verstarb der 27-Jährige noch an der Unfallstelle.

Der Unfallfahrer, der zu dieser Zeit unter Alkoholeinfluss (über 0,5 Promille) gestanden hatte, blieb unverletzt. Die Polizei ordnete nach dem freiwilligen Alkoholtest eine Blutentnahme an und stelle den Führerschein fest. Die Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen übernommen. Die Staatsstraße 2032 war für die Unfallaufnahme bis 22.45 gesperrt.

Neue überregionale Meldungen

Neue Lokalnachrichten

Aichach Friedberg

Polizeibericht Augsburg vom 21.02.2017

21. Februar 2017 Presse Augsburg

Hochfeld – Zeugenaufruf nach Verkehrsunfallflucht | Oberhausen – Sachbeschädigung auf Tiefgaragendach | Innenstadt – Werbeschild aus Wandhalterung gerissen | Haunstetten – Unbekannter schlägt Scheibe zu Hallenbad ein | Innenstadt – Einbruch in Firmengebäude | Pöttmes – Einbruch in Einfamilienhaus

Im Fokus

„Gemeinsam in Augsburg“ | Die exklusive Eva Weber-Kolumne, Ausgabe Februar 2017

Liebe Augsburgerinnen und Augsburger,

es ist jeden Monat wieder interessant zu sehen, was sich in unserer Stadt tut und welche thematischen Schwerpunkte sich bilden. In diesem Monat – und passend kurz nach dem Valentinstag – gibt es viele Veranstaltungen, Aktionen und Meldungen in unserer Stadt und Region, die nur funktionieren können, wenn wir gemeinsam daran arbeiten und mitwirken.