Elchingen/A8 | Mehllaster kippt um – Autobahn für mehrere Stunden (teil-)gesperrt

Die Topthemen des Tages – jetzt kostenfrei per E-Mail!

Aus bislang nicht bekanntem Grund war heute Mittag ein mit Mehl beladener Sattelzug auf der A8 bei Elichingen gedreht. Der Anlieger kippte um und sorgte für eine lange Teilsperrung der Autobahn.

Symbolbild | Rico_Loeb / Pixabay
 

Aus bislang nicht bekanntem Grund kam am Montagmittag der 31jährige Fahrer eines Sattelzuges auf der BAB 8 Richtung München zwischen den Anschlussstellen Ulm/Ost und dem Autobahnkreuz Ulm/Elchingen nach rechts von der Fahrbahn ab. Die Zugmaschine drehte sich um 180 Grad um kam entgegen der Fahrtrichtung im Grünstreifen zum Stehen. Der Auflieger kippte hierbei auf die rechte Seite um und blieb quer auf dem Seitenstreifen und dem rechten Fahrstreifen liegen. Der rumänische Fahrer aus dem Landkreis Günzburg blieb unverletzt.

Zur Bergung des mit ca. sieben Tonnen Mehl und Getreide geladenen Fahrzeuges musste ein Spezialkran anrücken. Die Fahrbahn musste teilweise gesperrt werden. Der Verkehr wird derzeit einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Die Teilsperrung dauerte bis 18:30 Uhr an.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 125.000 EUR.

Neue überregionale Meldungen

Neue Lokalnachrichten

Augsburg Stadt

Klinikum Augsburg | Richtfest für den 110 Millionen Euro teuren Anbau West

Die medizinische Versorgung in Schwaben wird weiter gestärkt. Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml sagte beim Richtfest der Westerweiterung des Klinikums Augsburg am Dienstag: „Allein für den 4. Bauabschnitt, zu dem der Anbau West gehört, sind fast 100 Millionen Euro an Fördermitteln vorgesehen. Die Maßnahme ist damit aktuell das größte laufende Bauvorhaben an einem bayerischen Krankenhaus. Sie sehen: Mit unserem Bauinvestitionen machen wir das Klinikum Augsburg fit für die kommenden universitären Aufgaben.“