Elchingen/A8 | Mehllaster kippt um – Autobahn für mehrere Stunden (teil-)gesperrt

Aus bislang nicht bekanntem Grund war heute Mittag ein mit Mehl beladener Sattelzug auf der A8 bei Elichingen gedreht. Der Anlieger kippte um und sorgte für eine lange Teilsperrung der Autobahn.

Symbolbild | Rico_Loeb / Pixabay
 

Aus bislang nicht bekanntem Grund kam am Montagmittag der 31jährige Fahrer eines Sattelzuges auf der BAB 8 Richtung München zwischen den Anschlussstellen Ulm/Ost und dem Autobahnkreuz Ulm/Elchingen nach rechts von der Fahrbahn ab. Die Zugmaschine drehte sich um 180 Grad um kam entgegen der Fahrtrichtung im Grünstreifen zum Stehen. Der Auflieger kippte hierbei auf die rechte Seite um und blieb quer auf dem Seitenstreifen und dem rechten Fahrstreifen liegen. Der rumänische Fahrer aus dem Landkreis Günzburg blieb unverletzt.

Zur Bergung des mit ca. sieben Tonnen Mehl und Getreide geladenen Fahrzeuges musste ein Spezialkran anrücken. Die Fahrbahn musste teilweise gesperrt werden. Der Verkehr wird derzeit einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Die Teilsperrung dauerte bis 18:30 Uhr an.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 125.000 EUR.

Neue überregionale Meldungen

Neue Lokalnachrichten

Augsburger Panther News

Alles oder nichts | EHC Königsbrunn muss Heimspiel gegen Bad Kissingen gewinnen

23. Februar 2017 Presse Augsburg

Am Freitag geht es für EHC Königsbrunn um alles oder nichts, ab 20 Uhr empfangen die Brunnenstädter in ihrer vorerst letzten Heimpartie die Wölfe des EC Bad Kissingen zum zweiten Halbfinalspiel. Das Auswärtsmatch am Sonntag konnten die Unterfranken mit 5:3 für sich entscheiden. Bei einer erneuten Niederlage wäre die Saison für Königsbrunn beendet, durch einen Sieg könnte der EHC eine dritte Partie sonntags in Bad Kissingen erzwingen.

Im Fokus

„Gemeinsam in Augsburg“ | Die exklusive Eva Weber-Kolumne, Ausgabe Februar 2017

Liebe Augsburgerinnen und Augsburger,

es ist jeden Monat wieder interessant zu sehen, was sich in unserer Stadt tut und welche thematischen Schwerpunkte sich bilden. In diesem Monat – und passend kurz nach dem Valentinstag – gibt es viele Veranstaltungen, Aktionen und Meldungen in unserer Stadt und Region, die nur funktionieren können, wenn wir gemeinsam daran arbeiten und mitwirken.