Friedberg | Schwerer Unfall auf der Autobahn – A8 für eine Stunde vollgesperrt

Gegen 11.20 Uhr kam es heute zu einem folgeschweren Unfall auf der A 8 Höhe der Anschlussstelle Friedberg (wir berichten).

Symbolbild

 

Aus noch nicht abschließend geklärter Ursache kollidierte zunächst ein 56-jähriger Mercedesfahrer mit einem 48-Jährigen, der mit seinem Skoda unterwegs war. Beide Insassen waren alleine in ihren Fahrzeugen und wurden durch den Unfall verletzt. Zur weiteren Abklärung der Verletzungen wurden beide unter anderem durch einen alarmierten Rettungshubschrauber ins Zentralklinikum Augsburg verbracht.

Ein weiterer Fahrzeugführer überfuhr die durch den Unfall abgebrochenen Fahrzeugteile der beiden o. g. Pkw. Dieser erlitt keine Verletzungen und konnte mit einem geringen Sachschaden an seinem Pkw die Fahrt fortsetzen.

Aufgrund des Unfalls kam es zu massiver Staubildung, infolge derer sich drei weitere Folgeunfälle ereigneten. Insgesamt wurden hierbei 6 Pkw beschädigt und zwei Personen leicht verletzt.

Die A 8 musste für über eine Stunde vollgesperrt werden. Erst um 14.45 Uhr konnten alle Fahrspuren wieder für den Fahrzeugverkehr freigegeben werden.

Insgesamt entstand durch die Unfälle ein Gesamtschaden von rund 70.000 Euro.