Landkreis Augsburg | Hoher Schaden und Verletzte nach spektakulärem LKW-Unfall

Auf der Kreisstraße zwischen Dinkelscherben und Häder (Kreis Augsburg) war heute Nachmittag ein Sattelzug aus bislang unbekanntem Grund von der Fahrbahn abgegekommen und hatte zwei Bäume gestreift. Die beiden Fahrer wurden verletzt, am Sattelzug entstand ein hoher Schaden.

Foto: Abschleppdienst Jäger

Am Mittwoch, den 11.01.2017, gegen 14:00 Uhr befuhr ein 54-Jähriger mit einem mit Stahlmatten beladenen Sattelzug die Kreisstraße A 1 von Dinkelscherben in Fahrtrichtung Häder. Aus bislang unbekanntem Grund geriet er dabei zunächst etwas zu weit nach rechts auf die Bankette und übersteuerte anschließend nach links. Nachdem er links außerhalb der Fahrbahn kurz nacheinander zwei Bäume gestreift hatte, von denen einer dadurch sogar abbrach, schleuderte der Sattelzug wieder nach rechts und kam anschließend fast vollständig rechts von der Kreisstraße ab.

Der Fahrer des Sattelzuges wurde ebenso wie sein Beifahrer leicht verletzt und zu einer ambulanten Behandlung in das Klinikum Augsburg verbracht.

Am Sattelzug und vermutlich auch am Auflieger entstand jeweils wirtschaftlicher Totalschaden, der von einem Verantwortlichen der betreffenden Spedition mit ca. 100.000,– Euro angegeben wurde. Über die Höhe des Sachschadens an der Beladung gibt es noch keine Erkenntnisse.

Neue überregionale Meldungen

Neue Lokalnachrichten

News

Europa-Abgeordneter Ferber | Großbritannien darf kein Nicht-Mitglied mit Sonderrechten werden

30. März 2017 Dominik Mesch

Gestern hat die britische Regierung die EU-27-Staaten offiziell über den Austrittswunsch des Vereinigten Königreichs informiert. Damit wurde der dafür in Artikel 50 des Vertrags von Lissabon vorgesehenen Prozess ausgelöst. Der CSU-Finanzexperte und erster stellvertretende Vorsitzende des Ausschusses für Wirtschaft und Währung im Europäischen Parlament, Markus Ferber, erklärte dazu…