Landkreis Augsburg | Hoher Schaden und Verletzte nach spektakulärem LKW-Unfall

Auf der Kreisstraße zwischen Dinkelscherben und Häder (Kreis Augsburg) war heute Nachmittag ein Sattelzug aus bislang unbekanntem Grund von der Fahrbahn abgegekommen und hatte zwei Bäume gestreift. Die beiden Fahrer wurden verletzt, am Sattelzug entstand ein hoher Schaden.

Foto: Abschleppdienst Jäger

Am Mittwoch, den 11.01.2017, gegen 14:00 Uhr befuhr ein 54-Jähriger mit einem mit Stahlmatten beladenen Sattelzug die Kreisstraße A 1 von Dinkelscherben in Fahrtrichtung Häder. Aus bislang unbekanntem Grund geriet er dabei zunächst etwas zu weit nach rechts auf die Bankette und übersteuerte anschließend nach links. Nachdem er links außerhalb der Fahrbahn kurz nacheinander zwei Bäume gestreift hatte, von denen einer dadurch sogar abbrach, schleuderte der Sattelzug wieder nach rechts und kam anschließend fast vollständig rechts von der Kreisstraße ab.

Der Fahrer des Sattelzuges wurde ebenso wie sein Beifahrer leicht verletzt und zu einer ambulanten Behandlung in das Klinikum Augsburg verbracht.

Am Sattelzug und vermutlich auch am Auflieger entstand jeweils wirtschaftlicher Totalschaden, der von einem Verantwortlichen der betreffenden Spedition mit ca. 100.000,– Euro angegeben wurde. Über die Höhe des Sachschadens an der Beladung gibt es noch keine Erkenntnisse.

Neue überregionale Meldungen

Neue Lokalnachrichten

Aichach Friedberg

Polizeibericht Augsburg vom 21.02.2017

21. Februar 2017 Presse Augsburg

Hochfeld – Zeugenaufruf nach Verkehrsunfallflucht | Oberhausen – Sachbeschädigung auf Tiefgaragendach | Innenstadt – Werbeschild aus Wandhalterung gerissen | Haunstetten – Unbekannter schlägt Scheibe zu Hallenbad ein | Innenstadt – Einbruch in Firmengebäude | Pöttmes – Einbruch in Einfamilienhaus

Im Fokus

„Gemeinsam in Augsburg“ | Die exklusive Eva Weber-Kolumne, Ausgabe Februar 2017

Liebe Augsburgerinnen und Augsburger,

es ist jeden Monat wieder interessant zu sehen, was sich in unserer Stadt tut und welche thematischen Schwerpunkte sich bilden. In diesem Monat – und passend kurz nach dem Valentinstag – gibt es viele Veranstaltungen, Aktionen und Meldungen in unserer Stadt und Region, die nur funktionieren können, wenn wir gemeinsam daran arbeiten und mitwirken.