Staatsminister Söder | 567 Millionen Euro staatliche Schlüsselzuweisungen für Schwaben

Die schwäbischen Kommunen erhalten mehr staatliche Schlüsselzuweisungen in 2017. Augsburg erhält erstmals über 150 Millionen Euro.

Söder hatte gute Nachrichten für Schwaben. | Foto: Wolfgang Czech

„Die Kommunen in Schwaben erhalten 2017 Schlüsselzuweisungen in Höhe von 567 Millionen Euro“, teilte Finanz- und Heimatminister Dr. Markus Söder am Freitag (16.12.) mit. Das ist eine Steigerung um 32 Millionen Euro (+6%). Die Stadt Augsburg erhält erstmals in ihrer Stadtgeschichte Schlüsselzuweisungen von über 150 Millionen Euro (153,6 Millionen Euro). Ein starkes Signal für Schwabens Metropole. Die Schlüsselzuweisungen stellen die größte und wichtigste Einzelleistung im kommunalen Finanzausgleich dar. Über die Verwendung der Gelder können die Empfänger frei entscheiden.

Die kreisangehörigen Gemeinden in Schwaben erhalten im Durchschnitt 126 Euro je Einwohner, die Landkreise 133 Euro je Einwohner. Die höchsten Schlüsselzuweisungen in Schwaben gehen neben Augsburg mit 22,3 Millionen Euro nach Kempten (Allgäu).

Insgesamt steigen die Schlüsselzuweisungen in ganz Bayern 2017 um über vier Prozent auf den neuen Rekordwert von 3,37 Milliarden Euro an Davon erhalten die kreisfreien Städte insgesamt 745 Millionen Euro, die kreisangehörigen Gemeinden über 1,4 Milliarden Euro und die Landkreise über 1,2 Milliarden Euro. Die Schlüsselzuweisungen haben die Aufgabe, die Finanzkraft der Kommunen zu stärken und Unterschiede in der Steuerkraft der Kommunen abzumildern. Gemeinden mit höheren eigenen Steuereinnahmen erhalten daher geringere Schlüsselzuweisungen. Gemeinden, die über geringere eigene Steuereinnahmen verfügen, erhalten durch höhere Schlüsselzuweisungen eine stärkere finanzielle Unterstützung.

Neue überregionale Meldungen

Neue Lokalnachrichten

Landkreis Augsburg

Bobingen | Vermisster Rentner tot aufgefunden

21. Januar 2017 Presse Augsburg

Seit Freitag wurde der 77-jährige Rentner Rudolf M. aus Bobingen vermisst.  Er war mit seinem Fahrrad gegen 12:00 Uhr mittags aufgebrochen und wollte nach ca. 30 Minuten wieder zuhause eintreffen. Dort ist er aber seitdem nicht