1. Bundesliga: Dortmund schlägt auch Union Berlin

In der 1. Fußball-Bundesliga hat Borussia Dortmund mit 4:2 gegen Union Berlin gewonnen. Für den BVB ist es der dritte Sieg im dritten Heimspiel der neuen Saison. Unter der Woche waren beide Mannschaften auswärts im internationalen Geschäft gefordert.

 

Während Dortmund seine Aufgabe in der Königsklasse erfolgreich löste (2:1 gegen Besiktas Istanbul), kehrten die „Eisernen“ mit einer 1:3-Niederlage in der Conference League aus Prag zurück. In Dortmund erwischte Union den vermeintlichen Traumstart, nach 50 Sekunden zappelte der Ball im BVB-Netz, Awoniyi stand allerdings im Abseits. Der BVB übernahm in der Folge und erzielte die frühe Führung durch das Traumtor von Guerreiro (10.).

Und die Hausherren blieben dran, Haaland erhöhte nach einem Konter auf 2:0 (24.). Nach dem Seitenwechsel fälschte Union-Verteidiger Friedrich eine scharfe Hereingabe von Reus unglücklich ins eigene Tor ab (52.). Das Spiel schien entschieden, ein Kruse-Elfmeter brachte die Berliner aber wieder zurück in die Partie (58.). Nun wollte Union mehr und brachte Dortmund noch einmal ins Schwitzen.

Der kurz zuvor eingewechselte Vogelsammer köpfte zum Anschlusstreffer ein (81.). Dass doch keine große Spannung mehr aufkam, war Haaland zu verdanken, dessen artistischer Abschluss über Luthe hinweg die Entscheidung brachte (83.). In der Tabelle springt Dortmund auf Platz zwei, Union ist Achter.