Am 25. Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat Borussia Mönchengladbach im Auswärtsspiel gegen den 1. FSV Mainz 05 mit 1:0 gewonnen. In einer torlosen ersten Halbzeit hatte die Borussia bereits in der 2. Minute mehrere Chancen zum Führungstreffer, als Lars Stindl mit zwei Schüssen und Denis Zakaria innerhalb weniger Augenblicke jeweils aus kurzer Distanz am Mainzer Torhüter Florian Müller scheiterten. Mainz setzte auf ein hohes Anlaufen und erschwerte dadurch den Spielaufbau der Gladbacher. Nico Elvedi (Borussia Mönchengladbach), über dts Nachrichtenagentur

Nach einem kurzen Zwischenhoch der Gladbacher Offensive drehte sich etwa ab der 25. Minute das Chancenplus zugunsten der Mainzer. Dies führte allerdings lediglich zu zahlreichen Versuchen aus der zweiten Reihe. Nach der Halbzeitpause erzielte Nico Elvedi den Führungstreffer in der 63. Minute für die Borussia.

Nach der kurzen Ausführung eines Eckballs zu Thorgan Hazard flankte dieser von der rechten Ecke des Strafaraums vor den langen Pfosten. Dort legte der Gladbacher Tobias Strobl mit dem rechten Fuß ungeplant für Elvedi ab, der aus sieben Metern direkt mit links abzog und das Leder im Tor versenkte. Der Mainzer Torhüter Müller war an Elvedis Schuss noch dran, konnte den Einschlag aber nicht mehr verhindern.