1. Bundesliga: Hertha besiegt Union im Berliner Stadtderby klar

Zum Auftakt des 27. Spieltags in der 1. Fußball-Bundesliga hat im Stadtderby Hertha BSC zuhause Union Berlin deutlich mit 4:0 geschlagen. Die erste gute Möglichkeit in einer gemächlichen ersten Hälfte hatte Hertha in der 18. Minute, als Dodi Lukebakio an Union-Keeper Rafal Gikiewicz scheiterte. Auch in der 26. Minute beim Hackenversuch von Matheus Cunha blieb der Pole Sieger.

1-bundesliga-hertha-besiegt-union-im-stadtderby-klar 1. Bundesliga: Hertha besiegt Union im Berliner Stadtderby klar Sport Überregionale Schlagzeilen 1 1. Bundesliga 4 berlin Bundesliga Ecke Es Freistoß Führung Hertha Hertha BSC Pole Schlag Sieben Sieg Sieger Spiel tor Union Union Berlin Zuhause | Presse AugsburgRafał Gikiewicz (Union Berlin), über dts Nachrichtenagentur | Das Foto entstand vor den „Corona-Zeiten“

Auf der anderen Seite setzte Robert Andrich in der 44. Minute einen Freistoß knapp neben den Kasten von Rune Jarstein. Nach dem Seitenwechsel ging es plötzlich Schlag auf Schlag: Erst war es Vedad Ibisevic, der die Hertha in der 51. Minute per Kopf in Führung brachte und schon in der 52. Spielminute legte Dodi Lukebakio das zweite Tor nach. In der 61. Minute entschied Matheus Cunha die Partie mit dem dritten Treffer zugunsten der Hertha.

In der 77. Minute erzielte Dedryck Boyata nach einer Ecke sogar noch das vierte Tor. Union blieb das gesamte Spiel über eher ungefährlich. Die Köpenicker verbleiben auf dem 12. Tabellenplatz, sieben Punkte über dem Relegationsrang, Hertha rückt durch den Sieg vorerst auf Rang zehn vor.