1. Bundesliga: Hertha und Bielefeld trennen sich unentschieden

Zum Abschluss des 32. Spieltages in der 1. Fußball-Bundesliga haben sich Hertha BSC Berlin und Arminia Bielefeld im Abstiegs-Gipfel mit einem 0:0-Unentschieden getrennt. Nach der Niederlage des Konkurrenten aus Köln (1:4 in Freiburg) wollten sich beide Mannschaften mit einem Sieg etwas von den direkten Abstiegsplätzen absetzen. Insbesondere der ambitionierte Hauptstadtklub wollte an die guten Leistungen nach der Quarantäne-Zwangspause anknüpfen.

Dts Image 11082 Onsrbdmrng 3122 800 600Pál Dárdai (Hertha BSC), über dts Nachrichtenagentur

Vier Punkte aus den vergangenen zwei Partien holten die Herthaner zuletzt. In der ersten Halbzeit nahmen die Berliner gleich das Zepter in die Hand, hatten deutlich mehr Ballbesitz als die auf Konter lauernden Bielefelder, gefährliche Torchancen erspielten sich allerdings beide Teams. Die beste Möglichkeit vergab Hertha-Stürmer Cordoba, der in der 34. Minute nur den Pfosten traf.

Auch in der zweiten Halbzeit blieb das Spiel intensiv, auch wenn beide Mannschaften zu weniger Torabschlüssen kamen. In der Schlussphase wollten weder die Berliner noch die Bielefelder ein allzu großes Risiko eingehen, beide Teams schienen mit dem Punktgewinn zufrieden zu sein. Durch das Unentschieden springen die Berliner mit 31 Punkten auf Platz 14, Bielefeld ist mit ebenfalls 31 Punkten Sechzehnter. Auch in Augsburg hatte man mit Interesse und Anspannung auf diese Partie geschaut. Aufgrund der Punkteteilung ist der Vorsprung auf Arminia auf dem Relegationsplatz auf zwei Punkte geschrumpft. Für den FCA gilt es nun in den letzten beiden Spielen gegen Bremen und bei Meister FC Bayern die nötigen Punkte für den Klassenerhalt einzufahren. Keine leichte Aufgabe.

dts/pa