1. Bundesliga: Köln ringt Paderborn nieder

Im Freitagsspiel der 1. Fußball-Bundesliga hat der 1. FC Köln den SC Paderborn mit 2:1 besiegt. Köln kann sich durch diesen Auswärtssieg mit nun 32 Punkten in Richtung der Europa-League-Plätze orientieren, Paderborn bleibt mit 16 Punkten Tabellenletzter. Die Kölner hatten die zweikampfbetonte Partie von Beginn an gut im Griff und erzielten in der 28. Minute das 1:0 durch Jorge Meré per Kopf nach einer Ecke.

1-bundesliga-koeln-ringt-paderborn-nieder 1. Bundesliga: Köln ringt Paderborn nieder Sport Überregionale Schlagzeilen 1 1:0 1. Bundesliga 1. FC Köln 2:0 Ausgleich Bundesliga Ecke Es FC Köln Freistoß Freitagsspiel Gäste gefährlich Hector Horn Köln Nationalspieler paderborn SC Paderborn Spiel Timo Horn tor | Presse AugsburgJonas Hector (1. FC Köln), über dts Nachrichtenagentur

Paderborn kam in der ersten Hälfte kaum gefährlich vor das FC-Tor und kassierte stattdessen in der 36. Minute das 2:0 durch einen herrlichen Schlenzer von Deutschlands Nationalspieler Jonas Hector. Auch in Halbzeit zwei gaben die Gäste den Ton an und verpassten durch Florian Kainz in der 48. Spielminute nur knapp das dritte Tor. In der 65. Minute war es abermals Kainz, der eine Ecke nur an den Außenpfosten setzte.

Die bis dahin völlig harmlosen Gastgeber kamen in der 73. Minute stattdessen zum 2:1 durch Dennis Srbeny und gewannen auf einmal an Selbstvertrauen. Paderborn drängte nun auf den Ausgleich, hatte aber in der 79. Minute auch Glück, als Anthony Modeste nach einem Konter knapp am Tor vorbei schoss. Stattdessen wäre dem SC in einem nun offenen Spiel fast noch der Ausgleich gelungen, als Timo Horn den direkten Freistoß von Abdelhamid Sabiri in der 87. Minute an die Latte lenkte. Schlussendlich rettete Köln den letztendlich verdienten Vorsprung aber über die Zeit.