1. Bundesliga: Leipzig belohnt sich für Chancenplus gegen Dortmund

Am elften Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat RB Leipzig vor heimischer Kulisse gegen Borussia Dortmund mit 2:1 gewonnen. In einer flotten Begegnung hatte der Gastgeber die erste große Gelegenheit in der 13. Minute, als Nkunku nach Steckpass von Adams aus elf Metern an Kobel scheiterte und auch Szoboszlai im Nachschuss keinen Erfolg hatte. Der BVB wirkte überfordert mit der sächsischen Offensivpower und geriet in der 29. Minute in Rückstand, als Gvardiol mit einem langen Ball Nkunku auf die Reise schickte, der Franzose den Keeper umkurvte und ins leere Tor vollstreckte.

1 Bundesliga Leipzig Belohnt Sich Fuer Chancenplus Gegen DortmundYussuf Poulsen (RB Leipzig), über dts Nachrichtenagentur

Die Schwarz-Gelben fanden im ersten Durchgang vorne kaum statt und waren mit einem knappen Pausenrückstand gut bedient. Auch nach dem Seitenwechsel blieb die Marsch-Truppe auf dem Gaspedal. In der 52. Minute wurden sie jedoch ausgebremst: ein blitzgescheiter Steilpass von Meunier fand Reus und der Routinier blieb allein vor Gulacsi cool.

In der 60. Minute hatten die Sachsen ihrerseits die Möglichkeit wieder in Führung zu gehen, doch Kobel hielt erst gegen Nkunkus Kopfball und dann gegen den Nachschuss von Szoboszlai glänzend. In der 63. Minute brach Forsberg vorne durch und legte für Nkunku quer, der die Kugel nach unsauberer Annahme jedoch nur an den Pfosten knallte. In der 68. Minute machte es Poulsen dann aber besser, als er in der Mitte von Nkunku bedient wurde und die Kugel aus kurzer Distanz über die Linie grätschte. Die Reaktion der Borussia ließ auf sich warten, ein Kopfball von Hummels in der 79. Minute nach Brandt-Ecke geriet viel zu mittig, der Gulacsi packte sicher zu.

Am Ende brachte der Gastgeber die knappe Führung mit starker Defensivleistung über die Zeit. Damit klettert Leipzig in der Tabelle auf Rang fünf, Dortmund bleibt Zweiter.