1. Bundesliga: Leipzig gewinnt gegen Augsburg

Zum Auftakt des 21. Spieltags in der Fußball-Bundesliga hat RB Leipzig gegen den FC Augsburg mit 2:1 gewonnen. Leipzig war zwar von Anfang an dominant, aber erst nach einem im zweiten Anlauf von Dani Olmo verwandelten Strafstoß war der Knoten geplatzt. Christopher Nkunku legte in der 43. direkt nach, Leipzig hatte weitere Großchancen.

Dts Image 14329 Otsrakdarp 3122 800 600Péter Gulácsi (RB Leipzig), über dts Nachrichtenagentur

Augsburgs Daniel Caligiuri konnte allerdings in der 77. Minute ebenfalls per Elfmeter anschließen, danach witterten die Gäste bei mittlerweile -13 Grad tatsächlich Morgenluft und hatten gar die Chance zum überraschenden Ausgleich.

Erneut mit einer ultradefensiven Aufstellung gestartet hatte der FCA auch im Zentralstadion über weite Strecken planlos gewirkt. Herauszuheben ist erneut nur Torhüter Gikiewicz, der die Schwaben vor einer deutlicheren Niederlage bewahrte. Das Aufbäumen erfolgte erst, als man in der Vorwoche gegen Wolfsburg bereits jede Hoffnung auf Punkte abgehakt hatte. Warum Trainer Heiko Herrlich, trotz einer im Gesamtbild dürftigen Leistung sich mit einem Lächeln im Gesicht verabschiedete, dürfte eines der Geheimnisse des Abends bleiben.

„Nach solch einem Spiel sind die Köpfe natürlich unten“ | Die Stimmen zur FCA-Niederlage in Leipzig

In der Tabelle bleibt Leipzig damit oberster Bayern-Verfolger, mit jetzt wieder vorerst vier Punkten Abstand. Augsburg kann am Sonntag vom 1.FC Köln auf den 14.Rang verdrängt werden. In der kommenden Woche geht es für den FCA gegen Leverkusen weiter. Der Trend zeigt weiter nach unten.

dts/pa