Im ersten Sonntagsspiel der zweiten Spieltags der Bundesliga hat RB Leipzig 2:1 gegen Eintracht Frankfurt gewonnen. Timo Werner brachte die Gastgeber bereits nach zehn Minuten nach einer Ecke in Führung. Erst kurz vor dem Anpfiff hatten die Leipziger mitgeteilt, dass Werner seinen im kommenden Jahr auslaufenden Vertrag bis 2023 verlängert hat. Leipzig – Frankfurt am 25.08.2019, über dts Nachrichtenagentur

Nach dem Treffer dominierten die Sachsen die Partie, ließen aber mehrere gute Chancen liegen. Dementsprechend gingen sie nur mit einem knappen Vorsprung in die Pause. Nach dem Seitenwechsel machte die Eintracht mehr Druck, allerdings fehlte es oft an der Präzision im Passspiel.

Besser machten es die Gastgeber in der 80. Minute: Yussuf Poulsen versenkte den Ball nach einer Flanke von Emil Forsberg per Volley im Tor. Die Hessen konnten in der 90. Minute durch den Anschlusstreffer von Goncalo Paciencia zwar nochmal antworten, die Schlussoffensive kam aber zu spät. Für die Frankfurter geht es am kommenden Sonntag in der Bundesliga gegen Düsseldorf weiter. Zuvor sind sie bereits am Donnerstag in der Europa-League-Qualifikation gegen Racing Straßburg gefordert.

Leipzig spielt am Freitag in Mönchengladbach.