Am zweiten Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat Bayer 04 Leverkusen im Auswärtsspiel bei Fortuna Düsseldorf mit 3:1 gewonnen. In der 6. Minute brachte der Düsseldorfer Mittelfeldspieler Lewis Baker durch ein Eigentor die Werkself in Führung. Bayer-Mittelfeldspieler Kai Havertz hatte auf der rechten Seite seinen Teamkollegen Kevin Volland bedient, der dann locker an seinem Gegenspieler André Hoffmann vorbeizog und fast von der Torauslinie quer legte. Kevin Volland (Bayer 04 Leverkusen), über dts Nachrichtenagentur

Anschließend versuchte Baker am zweiten Pfosten noch vor dem Leverkusener Mittelfeldspieler Kerem Demirbay zu klären, doch er traf den Ball nicht richtig und überwand dadurch stattdessen den Düsseldorfer Torhüter Zack Steffen. In der 33. Minute baute Charles Aránguiz die Führung für Bayer 04 weiter aus. Demirbay hatte einen Freistoß aus dem Halbfeld in den Lauf von Aránguiz gelupft, der das Leder mit der Schulter mitnahm und die Kugel dann aus kürzester Distanz in den rechten Torwinkel knallte.

Karim Bellarabi baute die Leverkusener Führung in der 39. Minute noch weiter aus. Nach einem Einwurf des Bayer-Mittelfeldspielers Lars Bender in den Düsseldorfer Strafraum zu seinem Mitspieler Volland, hatte dieser den Ball mit der Brust angenommen und überspielte seinen Gegenspieler Hoffmann mit einem Heber. Anschließend legte er von der Grundlinie zurück auf seinen Teamkollegen Bellarabi, der dann aus knapp fünf Metern vollstreckte. In der 82. Minute gelang Alfredo Morales der Anschlusstreffer für die Fortuna.