Am sechsten Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat der FC Schalke 04 zuhause gegen den VfL Bochum mit 3:1 gewonnen. Beide Mannschaften setzten von Beginn an eher kämpferische Akzente, den Weg zum Tor suchte eher S04. In der siebten Minute zielte Terodde gegen Riemann zu zentral, in der 15. Minute wartete der Routinier zu lange und wurde von Masovic abgegrätscht.

Der erste Treffer des Abends gelang den Hausherren in der 38. Minute, als Riemann einen Schuss von Bülter nur nach vorne abwehren konnte und Drexler eiskalt abstaubte. Die Kramer-Elf lag damit zur Pause somit nicht unverdient in Front. Kurz nach Wiederanpfiff fand die Reis-Truppe aber die passende Antwort: In Minute 52 bediente Holtmann in der Mitte Hofmann, dessen Schuss aufs rechte Eck Zoller über die Linie stolperte. Die Königsblauen wagten sich danach wieder mehr nach vorne.

In der 71. Minute zog Terodde wieder mal ab, sein Kracher landete leicht abgefälscht aber nur am Lattenkreuz. Die erneute Führung gelang dem Heimteam wenig später in der 73. Minute, nach Mohrs Freistoß lenkte Masovic die Kugel versehentlich über die eigene Torlinie. Die Gäste versuchten in der Folge mehr nach vorne zu tun, echte Durchschlagskraft wollte aber nicht mehr gelingen. Die Gelsenkirchener setzten in der sechsten Minute der Nachspielzeit stattdessen sogar noch den Schlusspunkt, als Polter einen langen Freistoß von der Mittellinie per Kopf in den Kasten lenkte.

Mit dem ersten Saisonsieg klettert Schalke in der Tabelle auf den zwölften Rang, Bochum bleibt punktloses Schlusslicht.

Foto: Schalke-Fans, über dts Nachrichtenagentur

1 Bundesliga Schalke Gelingt Arbeitssieg Gegen Bochum