Vor rund acht Jahren organisierte der Landkreis eine große Typisierungsaktion für die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) im Ikea-Einrichtungshaus in Gersthofen. Einen Tag lang konnten sich damals die Kunden und Belegschaft des Kaufhauses über die Themen Blutkrebs und Stammzellspende informieren und vor Ort für die Datenbank der DKMS typisieren lassen. Die Bilanz des Tages übertraf alle Erwartungen: Insgesamt konnten 1530 Menschen als potenzielle Spenderinnen und Spender für schwerkranke Personen gewonnen werden.

Typisierungsaktion-8 12 Stammzellspender durch Typisierungstag des Landratsamts Augsburg vermittelt Gesundheit Landkreis Augsburg News Newsletter Blutkrebs DKMS Emma Heldengesucht Horgau Landratsamt Augsburg Leukämie | Presse Augsburg
Im Augsburger Landratsamt ließen sich vor Kurzem Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verschiedener Behörden in Augsburg für die DKMS registrieren. (© Jens Reitlinger, Landratsamt Augsburg)

Jeder eingetragene Spender könnte irgendwann ein Menschenleben retten

Wie wertvoll der Aktionstag und die Hilfsbereitschaft jedes Einzelnen war, verdeutlicht eine aktuelle Mitteilung der Knochenmarkspenderdatei. 12 der 1530 an diesem Tag typisierten Personen konnten inzwischen als Spenderinnen und Spender vermittelt werden und einem schwerkranken Mitmenschen eine Chance auf ein neues Leben schenken. „Diese Nachricht ist wirklich überwältigend“, sagte Landrat Martin Sailer. „Und sie verdeutlicht, dass wir alle mit unserer Bereitschaft zur Spende etwas außerordentlich Großartiges für einen Mitmenschen leisten können.“

Allein in Deutschland werden täglich rund 100 Fälle von Blutkrebs diagnostiziert

Nach wie vor ist das Thema Blutkrebs hochaktuell. Wie die DKMS mitteilt, erhält hierzulande im Schnitt alle 15 Minuten ein Mensch die Diagnose. In vielen Fällen stellt eine geeignete Stammzellspende die einzige Überlebenschance dar. Anders als noch vor einigen Jahren erfolgt die Typisierung inzwischen nicht mehr per Blutentnahme, sondern per Wangenabstrich und ist damit völlig schmerzfrei. Jede Typisierungsaktion und jeder neugewonnene Eintrag in die Spenderdatei steigert die Wahrscheinlichkeit, dass einem Patienten geholfen werden kann. Mit dieser Hoffnung stellte das Landratsamt zum Ende des vergangenen Monats kurzfristig eine Typisierungsaktion auf die Beine, um einem erkrankten Kollegen zu helfen. Dazu waren neben den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im eigenen Haus auch die Kollegien der benachbarten Behörden eingeladen. Trotz Wind und Regen kamen 137 hilfsbereite Menschen ins Landratsamt, um sich typisieren zu lassen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Typisierungsaktion für die einjährige Emma am 11. Mai in der Rothtalhalle in Horgau

Auch die erst ein Jahr alte Emma sucht Helden: Für das an Blutkrebs erkrankte Mädchen und alle anderen Patienten in der Region findet am Samstag, 11. Mai, eine große Typisierungsaktion unter der Schirmherrschaft von Landrat Martin Sailer in der Rothtalhalle in Horgau statt. Wer noch nicht in der Spenderdatei gelistet ist, hat hier zwischen 11 und 16 Uhr die nächste Möglichkeit.