15-jähriger Jugendlicher in Nersingen festgenommen – Er drohte eine Mitschülerin zu töten

Ein 15-jähriger Jugendlicher wurde in Nersingen vorläufig festgenommen, nachdem er eine Mitschülerin mit dem Tod bedroht hatte.

Polizei
Symbolbild: Christoph Bruder

Die Polizeiinspektion Neu-Ulm hatte bereits seit mehreren Monaten ein Ermittlungsverfahren gegen ihn wegen des Verdachts auf gewerbsmäßigen Handel mit Cannabis in nicht geringer Menge eingeleitet. Am Montag bedrohte der Jugendliche die Tatbeteiligte vor Zeugen, vermutlich aufgrund einer Aussage im Zusammenhang mit dem Ermittlungsverfahren.

Die örtliche Polizei wurde von den Zeugen informiert und nahm den Schüler vorläufig fest. Nach sorgfältiger Prüfung des Sachverhalts beantragte die Staatsanwaltschaft Memmingen schließlich einen Haftbefehl wegen Verdunkelungsgefahr beim Amtsgericht Memmingen. Der Haftbefehl wurde vollstreckt und der Jugendliche in eine altersgerechte Justizvollzuganstalt gebracht.