Anfang September war es in Neusäß zur Vergewaltigung einer 16-Jährigen gekommen. Nun konnte die Polizei einen Tatverdächtigen verhaften.

Unbenannt-7 16-Jährige wird in Neusäß vergewaltigt - Polizei verhaftet Tatverdächtigen Landkreis Augsburg News Newsletter Polizei & Co Festhnahme Neusäß Polizei Vergewaltigung | Presse Augsburg
zum Ursprungsbeitrag mit dem Fahndungbild

Am Donnerstag den 06.09.2018, gegen 00.30 Uhr, kam es südlich eines Bahndamms im Bereich der Oskar-von-Miller-Straße in Neusäß zu einem massiven sexuellen Übergriff.

Die 16jährige Geschädigte fuhr nach dem Plärrerbesuch alleine mit dem Zug nach Neusäß. Vom Bahnhof Neusäß aus lief sie dann zu Fuß über die Hauptstraße und die Gartenstraße und anschließend weiter in südliche Richtung die Oskar-von-Miller-Straße entlang. Nach der kreuzenden Bahnstrecke wurde sie am südlich zur Bahnstrecke verlaufenden Fuß-und Radweg (ca. 50 – 60 Meter nach der Einmündung zur Oskar-von-Miller-Straße, direkt hinter dem Anwesen Piechlerstraße 1a) plötzlich von hinten zu Boden gestoßen und anschließend von einem bislang unbekannten Täter vergewaltigt. Danach flüchtete der Sexualtäter in Richtung „Kaufland“ – Einkaufscenter. Von dem unbekannten männlichen Täter ist lediglich bekannt, dass er vermutlich mit einem langen Oberteil bekleidet war, nähere Angaben konnte das Opfer nicht machen.

Zwischenzeitlich konnte aufgrund von Zeugenaussagen durch das Landeskriminalamt ein Phantombild des mutmaßlichen Tatverdächtigen angefertigt werden. Dieser unbekannte Mann wurde zur Tatzeit in unmittelbarer Tatortnähe gesehen.

Kripo verhaftet 37-jährigen Augsburger

Am Montagvormittag, 13.05.2019 nahm die KPI Augsburg nach umfangreichen Ermittlungen und Auswertungen von Hinweisen aus der Bevölkerung einen 37-jährigen Augsburger fest, der im dringenden Tatverdacht steht, das Sexualdelikt am 06.09.2018 in Neusäß verübt zu haben.