2. Bundesliga: Bochum verliert zu zehnt gegen den HSV

Am 25. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga hat der VfL Bochum im Heimspiel gegen den Hamburger SV mit 0:2 verloren. Die Hanseaten begannen etwas unkonzentriert, der VfL war die bessere Mannschaft. Die erste Gefahr brachte in der zehnten Minute Blum, als er aus 17 Metern knapp links daneben zielte.

Dts Image 13132 Qphsbqommo 3122 800 600Schiedsrichter, über dts Nachrichtenagentur

Fast aus dem Nichts gab es in der 29. Minute dann aber die Führung für den HSV, als Hunts Freistoßflanke zu Onana durchrutschte und der 19-Jährige das Leder in die Maschen grätschte. In der 35. Minute kam es noch dicker für die Gastgeber: Blum traf Onana von hinten mit offener Sohle an der Achillessehne und sah für das rüde Einsteigen die glatte rote Karte. Zur Pause konnte sich die Reis-Elf damit nicht für den Aufwand belohnen und spielte nun auch noch in Unterzahl.

Nach dem Seitenwechsel raffte sich das Team aus dem Ruhrpott nochmal auf, versuchte vor allem über Standardsituationen Gefahr zu kreieren. Die Gäste agierten ziemlich passiv und nutzten die numerische Überzahl kaum aus, ließen aber auch fast nichts zu. In der 77. Minute wurde ein Schuss von Holtmann im Sechzehner gerade noch geblockt. In der 89. Minute machte aber stattdessen Narey den Deckel drauf, als er rechts im Strafraum die Kugel ins rechte Eck hämmerte.

Mit dem Sieg rückt der HSV bis auf zwei Punkte hinter Bochum auf Rang zwei vor.