Zum Abschluss des 27. Spieltages der 2. Bundesliga hat Dynamo Dresden einen Befreiungsschlag geschafft. Das Team von Trainer Christian Fiel gewann mit 3:1 in Aue. In der von intensiven Zweikämpfen geprägten ersten Hälfte nutzen die Hausherren eine der wenigen Torchancen zum umjubelten Führungstreffer.

2-bundesliga-dresden-schlaegt-aue-im-sachsen-derby 2. Bundesliga: Dresden schlägt Aue im Sachsen-Derby Sport Überregionale Schlagzeilen 1 2. Bundesliga 90 Ball Bundesliga Christian Fiel Dynamo Dresden Ecke Ende Entscheidung Karte Kontrolle Kurz Löwe Schiedsrichter Schuss Sieg Spiel team tor trainer | Presse AugsburgFußbälle, über dts Nachrichtenagentur

Eine punktgenaue Flanke von Riese köpfte Zulechner ins lange Eck (27.). Spielerisch boten beide Teams wenig zählbares an. Schiedsrichter Robert Hartmann war bemüht, die harte Gangart beider Mannschaften unter Kontrolle zu halten.

Gleich fünfmal musste er in der ersten Halbzeit die gelbe Karte zücken. Nach der Pause kamen die Dresdner postwendend zum Ausgleich: Der in Postion gelaufene Röser vollendete die starke Vorarbeit von Wahlqvist aus kurzer Distanz mit der Hacke (50.). Beflügelt vom Ausgleich machten nun die Dresdner das Spiel und belohnten sich kurz vor Ende. Nach einer Ecke zog Löwe aus dem Rückraum ab und der abgefälschte Schuss landete unhaltbar für Aue-Torhüter Männel im Netz (81.).

Für die endgültige Entscheidung sorgte Dynamo-Stürmer Berko, der den Ball aus der Drehung zum 3:1 ins leere Tor schob (90.). Dresden rückt durch den Sieg bis auf einen Punkt an Aue heran und hat nun sieben Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz.