Am sechsten Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga hat Fortuna Düsseldorf vor heimischer Kulisse gegen Jahn Regensburg mit 4:0 gewonnen. Ein Fehler in der Fortuna-Hintermannschaft brachte in der sechsten Minute die erste Torgefahr: Hendrix verlor den Ball, Yildirim stand allein vor Kastenmeier und verfehlte knapp.

Ansonsten suchte aber der Gastgeber mehr die Offensive. Nach Ecke in der 33. Minute verpasste De Wijs per Kopf aus wenigen Metern die verdiente Führung. In der 43. Minute hatte Klaus die große Gelegenheit vor Stojanovic, schoss aber genau auf den Schlussmann. Nach 45 Minuten durfte sich die Selimbegovic-Elf über das 0:0 freuen.

Nach dem Seitenwechsel brachte die Heimmannschaft dann aber doch noch etwas auf die Anzeigetafel: In der 59. Minute bediente Kownacki bei einem Gegenstoß Ginczek und der vollstreckte aus spitzem Winkel trocken. In der 65. Minute legte die Thioune-Elf bereits nach, als Guwara im Sechzehner Klaus fällte und Kownacki den fälligen Strafstoß sicher verwandelte. In der 78. Minute machte der Gefoulte dann selbst alles klar, als er nach Doppelpass mit Ginczek aus einem Meter per Hacke vollendete. Damit war die Partie gelaufen, der Jahn ließ über 90 Minuten jegliche Kreativität vermissen.

Stattdessen wurde es nun deftig für die Süddeutschen: einen Pass von Hennings stolperte Faber in der 85. Minute vor die Füße von Appelkamp und der Joker stach zum 4:0. Damit klettert Düsseldorf in der Tabelle vorerst auf Rang drei, Regensburg bleibt auf Platz 13 stehen. Im Parallelspiel der 2. Bundesliga gewann zudem Bielefeld gegen Braunschweig mit 4:1.

Foto: Matthias Zimmermann (Fortuna Düsseldorf), über dts Nachrichtenagentur

2 Bundesliga Duesseldorf Ueberrollt Regensburg In Haelfte Zwei