Am 32. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga hat der Hamburger SV im Heimspiel gegen den FC Ingolstadt 04 mit 0:3 verloren. Durch die Niederlage blieb der HSV auf dem vierten Tabellenplatz, punktgleich hinter dem Tabellendritten 1. FC Union Berlin, der am Sonntag sein Auswärtsspiel beim SV Darmstadt 98 bestreitet. Ingolstadt kletterte durch den Sieg auf den 16. Tabellenplatz und baute den Abstand zum 1. FC Magdeburg auf dem 17. Tabellenplatz auf zwei Punkte aus. Gotoku Sakai (HSV), über dts Nachrichtenagentur

Bereits in der 8. Minute erzielte Dario Lezcano das Führungstor für Ingolstadt. Die Gäste hatten einen Ball lang nach vorne geschlagen und HSV-Innenverteidiger Léo Lacroix sprang an der Mittellinie einfach mal unter dem Ball durch. Dadurch konnte der Ingolstädter Stürmer Lezcano relativ unbedrängt auf den HSV-Strafraum zulaufen.

Zwar ließ er sich zunächst noch von drei Hamburgern einholen, doch die griffen ihn nicht richtig an, sodass Lezcano aus 16 Metern den Ball unhaltbar für den HSV-Torhüter Julian Pollersbeck in den rechten Winkel knallen konnte. Thomas Pledl baute die Ingolstädter Führung in der 68. Minute weiter aus. Nach einem Hamburger Eckball hatten die Gäste gekontert, da HSV-Verteidiger Rick van Drongelen den Ball nicht ordentlich annehmen konnte und dadurch Pledl ganz alleine auf HSV-Keeper Pollersbeck zulief und das Leder mit links ins linke Eck schießen konnte. Wenig später erzielte Marcel Gaus in der 72. Minute das mittlerweile dritte Ingolstädter Tor dieser Partie.