2. Bundesliga: HSV nur noch Vierter

Am 31. Spieltag der 2. Bundesliga hat der Hamburger SV 0:2 beim 1. FC Union Berlin verloren und ist damit auf den vierten Tabellenplatz zurückgefallen. Der SC Paderborn ist nach einem 3:1-Sieg gegen den 1. FC Heidenheim neuer Tabellenzweiter. Die Berliner stehen aufgrund des besseren Torverhältnisses jetzt ebenfalls vor den Hamburgern.

2-bundesliga-hsv-nur-noch-vierter 2. Bundesliga: HSV nur noch Vierter Sport Überregionale Schlagzeilen - 0:2 1 1. FC Heidenheim 1. FC Union Berlin 2. Bundesliga 31 Ball berlin Bundesliga Darmstadt Ende Ergebnis Es fc heidenheim Führung Gäste Hamburger SV Heidenheim HSV Ingolstadt neuer paderborn SC Paderborn Schuss Sonntag Spiel Spieltag tor Union verloren VfL Bochum Zuschauer | Presse AugsburgGideon Jung (HSV), über dts Nachrichtenagentur

Im ersten Durchgang sahen die Zuschauer am Sonntag ein intensives Spiel. Der Hamburger SV hatte dabei ein Chancen-Plus. Direkt nach dem Seitenwechsel leistete sich HSV-Spieler Gideon Jung allerdings einen heftigen Abwehrfehler.

Er verlor den Ball am eigenen Strafraum, am Ende landete ein Schuss von Robert Zulj zur Führung der Gastgeber im Tor. In der Schlussphase wurde die Partie immer hektischer. Die Gäste konnten dabei nicht mehr antworten. Stattdessen traf Grischa Prömel in der 84. Minute für die Berliner und sorgte somit für die Vorentscheidung.

Für den HSV geht es in der nächsten Woche am Samstag gegen Ingolstadt weiter. Union ist am Sonntag in Darmstadt gefordert. Das Ergebnis der dritten Begegnungen vom Sonntag: Erzgebirge Aue – VfL Bochum 3:2.