2. Bundesliga: HSV patzt gegen Schlusslicht Osnabrück

Zum Abschluss des 24. Spieltags der 2. Bundesliga hat der Hamburger SV trotz Überzahl 1:2 gegen Schlusslicht VfL Osnabrück verloren.

Dts Image 31258 Dbpcoqkqns 3122 800 600Fußbälle (Archiv), via dts Nachrichtenagentur

Im ersten Durchgang taten sich die Hamburger bereits ziemlich schwer und mussten in der sechsten Minute sogar den frühen Rückstand hinnehmen, als Lukas Kunze nach einem Freistoß frei vor dem Tor der Hausherren auftauchte und den Ball per Direktabnahme im Kasten versenkte. Die Rothosen brauchten bis zur zweiten Minute der Nachspielzeit, um doch noch mit einem Unentschieden in die Kabine zu gehen – letztlich sorgte ein von Robert Glatzel verwandelter Foulelfmeter für den Ausgleich.

Nach dem Seitenwechsel war Osnabrück zunächst eher harmlos, der HSV hatte in der Offensive aber auch selbst Probleme. Dass der Gastgeber nach Gelb-Rot für Maxwell Gyamfi in der Schlussphase in Überzahl spielen konnte, änderte daran auch nichts. Ein Elfmeterpfiff in der 89. Minute leitete stattdessen die überraschende Niederlage des Favoriten ein: Mickaël Cuisance trat für Osnabrück an und verwandelte mit etwas Glück. Eine Antwort von Hamburg blieb aus.

In der Tabelle verpassen die Hanseaten durch die Niederlage den Sprung auf einen direkten Aufstiegsplatz und bleiben Dritter. Osnabrück steht unterdessen zwar weiter am Tabellenende, kann zumindest aber langsam wieder etwas Hoffnung im Abstiegskampf schöpfen. Für Hamburg geht es am Freitag in Düsseldorf weiter, Osnabrück ist am kommenden Sonntag in Kaiserslautern gefordert.

Die Ergebnisse der Parallelbegegnungen vom Sonntagmittag: SC Paderborn 07 – 1. FC Magdeburg 0:0, SV 07 Elversberg – SV Wehen Wiesbaden 0:3.