2. Bundesliga: HSV wahrt Aufstiegschancen mit Sieg gegen Hannover

Am 33. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga hat der Hamburger SV zuhause gegen Hannover 96 mit 2:1 gewonnen und seine Chancen im Aufstiegsrennen gewahrt. Beide Teams hielten sich von Beginn an kaum im Mittelfeld auf und suchten zielstrebig den Weg zum Tor. Die Niedersachsen kreierten in der vierten Minute die erste Großchance, als Weydandt in der Mitte volley abzog und Heuer-Fernandes das Leder noch an die Latte lenkte.

2 Bundesliga Hsv Wahrt Aufstiegschancen Mit Sieg Gegen HannoverSpieler von Hannover 96, über dts Nachrichtenagentur

Der Angreifer scheiterte auch in der zwölften Minute am Keeper, der im Eins-gegen-Eins die Oberhand behielt. Stattdessen machte der HSV das Tor im Gegenzug: Jatta flankte scharf vor den Kasten und Glatzel schob aus wenigen Metern ein. Die Walter-Elf legte in der 20. Minute sogar nach, als Jatta mit einem hohen Ball erneut Glatzel fand und dieser die Kugel mit der Brust über die Linie drückte.

Darauf fand 96 jedoch die rasche Antwort in der 22. Minute: Kerk tunnelte frech Meffert und schlenzte sehenswert von rechts am Strafraum in den linken Knick. Den alten Abstand hätte Reis in der 27. Minute wiederherstellen können, sein Fernschuss touchierte aber nur den linken Pfosten. Bis zur Pause wurde es dann etwas ruhiger, nach spekatakulären Szenen führte Hamburg aber nicht unverdient. Der zweite Durchgang bot deutlich weniger Zug zum Tor, die Rothosen suchten die Spielkontrolle.

Reis zielte in der 56. Minute etwas zu hoch, nach toller Einzelleistung kam Jatta in der 66. Minute nicht an Zieler vorbei. Ein Rückpass von Börner geriet in der 76. Minute zu kurz, Kaufmann setzte seinen Heber aber zu hoch an. In der 88. Minute hatte der eingewechselte Alidou die Riesenchance nach Kaufmann-Querpass, drosch das Leder aber links neben das leere Gehäuse. Es reichte letztlich aber zum Sieg für die Hausherren, da der Dabrowski-Elf in Hälfte zwei komplett die Ideen fehlten.

Damit klettert der HSV vorerst auf Rang zwei und ist voll im Aufstiegsrennen dabei, Hannover bleibt auf Platz 14 stehen. In den Parallelspielen der 2. Bundesliga verlor Regensburg zudem gegen Heidenheim mit 0:2 und Ingolstadt spielte gegen Rostock 0:0 unentschieden.