Am 13. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga haben sich Holstein Kiel und der Hamburger SV mit einem 1:1 unentschieden getrennt. In der 26. Minute sah HSV-Stürmer Bakery Jatta die rote Karte für ein Foulspiel an Kiels Mittelfeldspieler Salih Özcan, den er auf der Höhe der Mittellinie mit einer Grätsche von den Beinen holte, was der Schiedsrichter Christian Dingert als grobes Foulspiel wertete. In der 44. Minute erzielte Janni-Luca Serra das Führungstor für Kiel.

2-bundesliga-kiel-und-hamburg-trennen-sich-11 2. Bundesliga: Kiel und Hamburg trennen sich 1:1 Sport Überregionale Schlagzeilen - 1 1:0 2. Bundesliga Alexander Bahn Ball Bundesliga Ecke Ergebnisse Fürth Greuther Fürth Hamburg Hamburger SV Holstein Kiel HSV Ioannis Gelios Karte Kiel Kugel Rechte Rote Sandhausen Schiedsrichter Sieben Spieltag SpVgg Greuther Fürth Stuttgart SV Sandhausen tim tor Torhüter VFB VFB Stuttgart Weg Zentrum | Presse AugsburgGideon Jung (HSV), über dts Nachrichtenagentur

HSV-Verteidiger Rick van Drongelen hatte einen Fehlpass im Aufbauspiel gespielt, woraufhin Kiels Mittelfeldspieler Alexander Mühling das Leder eroberte und seinen Teamkollegen Serra im Zentrum bediente. Dort rutschte der Hamburger Verteidiger Gideon Jung zuvor aus, sodass Serra freie Bahn hatte und den Ball ins rechte untere Eck schoss. In der ersten Minute der Nachspielzeit erzielte Timo Letschert doch noch den Hamburger Ausgleichstreffer.

Nach einem Eckstoß, den HSV-Verteidiger Tim Leibold an den ersten Pfosten geflankt hatte, bekamen die Kieler das Leder nicht weg. Der Kieler Torhüter Ioannis Gelios wollte die Kugel unter Bedrängnis an der linken Ecke des Fünfmeterraums noch abfangen, doch dies gelang ihm nicht, sodass Letschert den Ball aus sieben Metern ins Tor beförderte. Die Ergebnisse der Parallel-Begegnungen: VfL Osnabrück – VfB Stuttgart 1:0, SV Sandhausen – SpVgg Greuther Fürth 3:2.