Nur ein Jahr nach dem Abstieg in die 2. Bundesliga hat der 1. FC Köln dank eines 4:0-Auswärtssieges in Fürth den vorzeitigen Aufstieg in die Bundesliga unter Dach und Fach gebracht. Mit neun Punkten auf den Relegationsplatz und acht Punkten Vorsprung auf den zweiten Platz ist den Kölnern die Spitzenposition nicht mehr zu nehmen. Nach zwei Niederlagen in Folge zeigte der 1. FC Köln unter dem Interimstrainer Andre Pawlak eine starke Reaktion.

Jonas Hector (1. FC Köln), über dts Nachrichtenagentur

FC-Stürmer Cordoba (8. Minute), ein Eigentor des Fürthers Steininger (20. Minute) und erneut der bärenstarke Cordoba (41. Minute) beseitigten bereits zur Pause die letzten Zweifel an der Kölner Bundesliga-Rückkehr. In der zweiten Hälfte sorgte Cordoba mit seinem dritten Tor des Tages für die endgültige Entscheidung (65. Minute).