Am 30. Spieltag der 2. Bundesliga hat Dynamo Dresden 3:0 gegen den 1. FC Köln gewonnen. Damit haben die Dresdner einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht. Sie haben jetzt neun Punkte Vorsprung auf Relegationsplatz 16. Für die Kölner bedeutet die Niederlage dagegen nur einen kleinen Rückschlag im Aufstiegskampf. Anthony Modeste (1. FC Köln), über dts Nachrichtenagentur

Als Tabellenführer sind sie vier Spieltage vor Schluss mit acht Punkten Vorsprung auf den dritten Platz weiter klar auf Bundesliga-Kurs. Im Gegensatz zum Hinspiel, welches die Sachsen in Köln mit 1:8 verloren hatten, waren die Gastgeber am Sonntag im ersten Durchgang das klar bessere Team. Vor allem vor dem Tor waren sie effektiv.

Für die Tore sorgten Erich Berko (12. Minute) und Haris Duljevic (36. Minute). Nach dem Seitenwechsel zogen sich die Gastgeber etwas weiter zurück und ließen die Kölner kommen. Viele gute Chancen gab es für die Gäste aber nicht. Stattdessen traf in der 66. Minute erneut Berko nach einem Freistoß per Kopf und sorgte somit für die Vorentscheidung.

Dem Tabellenführer fehlten am Ende die Ideen, um doch noch in die Partie zurückzufinden. Für die Kölner geht es am Freitag gegen Darmstadt weiter. Dresden ist zeitgleich in Ingolstadt gefordert. Die Ergebnisse der Parallel-Begegnungen: Arminia Bielefeld – FC Ingolstadt 1:3, Jahn Regensburg – 1. FC Magdeburg 1:0, SV Darmstadt 98 – VfL Bochum 0:0, 1. FC Heidenheim – FC St. Pauli 3:0.