2. Bundesliga: Nürnberg geht gegen Bremen spät leer aus

Am 13. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga hat der 1. FC Nürnberg vor heimischer Kulisse gegen den SV Werder Bremen mit 1:2 verloren. Die Grün-Weißen machten von Beginn an Betrieb und kamen in der zehnten Minute zur Großchance, doch Duckschs Schuss nach Doppelpass mit Füllkrug lenkte Mathenia noch ans Aluminium. Die Führung erzielten aber die Gäste in der 19. Minute, als Dumans Flanke von der rechten Grundlinie bei Dovedan landete und der Österreicher am zweiten Pfosten frei per Kopf vollendete.

2 Bundesliga Nuernberg Geht Gegen Bremen Spaet Leer AusLeonardo Bittencourt (Werder Bremen), über dts Nachrichtenagentur

In der 22. Minute hätte Möller-Daehli fast schon nachlegen können, Pavlenka behielt im Eins-gegen-Eins aber die Oberhand. In der 42. Minute hatte Mbom die große Chance auszugleichen, sein Schlenzer vom Strafraumrand konnte vom Club-Keeper aber noch pariert werden. Zur Pause führte die Klauß-Elf damit durchaus glücklich.

Auch in Hälfte zwei blieb der SVW spielbestimmend. In der 56. Minute hämmerte Ducksch etwa aus halblinker Position nach Füllkrug-Pass das Leder aus sechs Metern ans Außennetz. Der FCN meldete sich in der 63. Minute dann mal mit einem Distanzschuss zurück, Geis zielte aus 25 Metern aber knapp zu weit links. In der 80. Minute belohnten sich die Hanseaten dann doch noch, als Füllkrug Friedls Halbfeldflanke in die linke Ecke nickte.

In den Schlussminuten bekam Mathenia dann nochmal gegen Ducksch jede Menge zu tun. In der 88. Minute war er dann aber gegen den eingewechselten Bittencourt machtlos, als dieser Veljkovics abgeblockten Versuch zum Endstand aus fünf Metern verwertete. Damit klettert Bremen in der Tabelle auf Rang acht, Nürnberg bleibt Fünfter. Im Parallelspiel der 2. Bundesliga gewann zudem Kiel gegen Dresden mit 2:1.