Am 29. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga hat der SC Paderborn 07 im Heimspiel gegen den MSV Duisburg mit 4:0 gewonnen. Durch den Sieg zieht Paderborn am 1. FC Heidenheim 1846 vorbei und klettert auf den vierten Tabellenplatz mit nur noch einem Punkt Abstand auf den Tabellendritten 1. FC Union Berlin. Duisburg bleibt vorerst auf dem 17. Tabellenplatz mit vier Punkten Abstand auf den Relegationsplatz. Schiedsrichter, über dts Nachrichtenagentur

In der 25. Minute erzielte Philipp Klement den Führungstreffer für Paderborn. Nach einem Ballverlust des Duisburger Mittelfeldspielers Tim Albutat hatte Sebastian Vasiliadis unmittelbar vor dem Strafraum der Gäste in halblinker Position seinen Teamkollegen Klement bedient, der nicht richtig angegriffen wurde und er somit das Leder völlig unbedrängt mit links unhaltbar ins lange Eck schießen konnte. Babacar Gueye baute in der 42. Minute die Paderborner Führung weiter aus.

Von der linken Seite hatte Christopher Antwi-Adjei den Ball flach in die Mitte geflankt, wo sich eigentlich genügend Duisburger Verteidiger befanden. Dennoch rutschte die Kugel zum Paderborner Stürmer Gueye durch, dem der Ball bei der Annahme zunächst zu weit vom Fuß sprang. Der Senegalese reagierte aber blitzschnell, sodass er das Leder dennoch mit dem linken Fuß aus kurzer Distanz über die Linie drückte. In der 59. Minute erzielte Bernard Tekpetey das dritte Paderborner Tor.