Am 14. Spieltag der 2. Bundesliga hat der VfB Stuttgart 3:0 gegen den Karlsruher SC gewonnen. Die Stuttgarter können sich damit wieder etwas an die Tabellenspitze annähern, während sich der KSC im Tabellenmittelfeld wiederfindet. In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer nur wenige Torraumszenen.

2-bundesliga-stuttgart-gewinnt-derby-gegen-karlsruhe 2. Bundesliga: Stuttgart gewinnt Derby gegen Karlsruhe Sport Überregionale Schlagzeilen - 1 1. FC Heidenheim 1. FC Nürnberg 14 2. Bundesliga Bundesliga Derby Entscheidung Ergebnisse Es fc heidenheim FC Nürnberg Förster Führung Fürth Gäste Greuther Fürth Heidenheim Karlsruhe Karlsruher SC KSC Nürnberg Probleme Regensburg Sandhausen Spieltag SpVgg Greuther Fürth Stuttgart team VFB VFB Stuttgart Zuschauer | Presse AugsburgSpieler des VfB Stuttgart, über dts Nachrichtenagentur

Vor allem die Karlsruher hatten in der Offensive Probleme. Auch nach dem Seitenwechsel war der VfB das leicht bessere Team. Folgerichtig gingen die Hausherren in der 60. Minute durch einen Treffer von Philipp Förster in Führung.

Eine Viertelstunde später sorgte dann Orel Mangala nach Vorarbeit von Gonzalo Castro für die Entscheidung. Daran änderte auch ein Platzverweis gegen Marc Oliver Kempf in der 87. Minute nichts. Die Gäste konnten trotz Überzahl keinen Treffer mehr erzielen. Stattdessen traf der eingewechselte Hamadi Al Ghaddioui in der Nachspielzeit sogar noch zum 3:0.

Für Stuttgart geht es in einer Woche in Sandhausen weiter. Der KSC ist bereits am Freitag gegen Regensburg gefordert. Die Ergebnisse der Parallelbegegnungen: Jahn Regensburg – 1. FC Heidenheim 3:1, SpVgg Greuther Fürth – 1. FC Nürnberg 0:0.