2. Bundesliga: Stuttgart gewinnt Spitzenspiel gegen Hamburg

Zum Abschluss des 28. Spieltags der 2. Fußball-Bundesliga hat sich der VfB Stuttgart im Heimspiel gegen den Hamburger SV einen 3:2-Sieg erkämpft. Nach einer Abtastphase in der Anfangsviertelstunde ging der Gast nach einer Ecke direkt mit der ersten großen Chance in Führung: Joel Pohjanpalo nickte in Minute 16 nach Vorlage von Aaron Hunt ins rechte untere Eck ein. Stuttgarts erste bessere Tormöglichkeit durch Silas Wamangituka in der 26. Minute entschärfte Hamburgs Keeper Heuer-Fernandes ohne große Probleme.

2-bundesliga-stuttgart-gewinnt-spitzenspiel-gegen-hamburg 2. Bundesliga: Stuttgart gewinnt Spitzenspiel gegen Hamburg Sport Überregionale Schlagzeilen 2. Bundesliga Ausgleich Ball Bundesliga Ecke elfmeter Ende Es Foul Freistoß Führung Gast Hamburg Hamburger SV Heimspiel HSV Keeper Kontrolle Kurz Pass Probleme Rechte Schwaben sicher Spiel spitzenspiel Stuttgart VFB VFB Stuttgart | Presse AugsburgHolger Badstuber (VfB Stuttgart), über dts Nachrichtenagentur

Insgesamt ließen die Hansestädter kaum etwas zu, hatten das Spiel gut im Griff. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte unterlief Pascal Stenzel dann ein Handspiel im Stuttgarter Strafraum, sodass Aaron Hunt den zweiten Hamburger Treffer per Elfmeter nachlegen konnte. Doch schon kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit verkürzte der VfB: Nach Freistoß von Pascal Stenzel konnte Wataru Endo in der 47. Spielminute ins rechte Eck einköpfen.

Der HSV verlor merklich die Kontrolle und Daniel Heuer Fernandes konnte in der 59. Minute im Hamburger Strafraum Orel Magala nur noch mit einem Foul stoppen: Nicolas Gonzalez setzte den fälligen Elfmeter sicher ins obere rechte Eck zum Ausgleich der Schwaben. Die Hamburger drückten nun auf die erneute Führung, doch diesmal standen die Gastgeber deutlich besser. In der 89. Minute setzte Stenzel sogar nochmal einen Freistoß an den linken Pfosten des Hamburger Kastens, sein Mannschaftskollege Gonzalo Castro machte es in der 92. Minute aber nochmal besser und drückte den Ball nach Pass von Gonzalez aus kurzer Distanz über die Linie. Am Ende drehte der VfB das Spiel somit komplett, wodurch der HSV auf Tabellenplatz drei abrutschte, zwei Punkte hinter Stuttgart auf Rang zwei.