2. Bundesliga: Torhungrige Kieler schlagen St. Pauli deutlich

Am 18. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga hat Holstein Kiel daheim gegen den FC St. Pauli mit 3:0 gewonnen. Die Kiezkicker begannen mit viel Druck, in der dritten Minute konnte Dähne einen Volleyschuss von Kyereh gerade noch abwehren. In der achten Minute gelang aber der KSV die Führung, als Vasilj noch Holtbys Versuch seitlich abwehren konnte, Bartels im Nachsetzen aber aus spitzem Winkel traf.

2 Bundesliga Torhungrige Kieler Schlagen St Pauli DeutlichLinienrichter beim Fußball mit Fahne, über dts Nachrichtenagentur

In der 29. Minute legten die Kieler nach, als Reeses Abschluss direkt vor Poraths Füße abgefälscht wurde und dieser aus wenigen Metern vollstreckte. In der 35. Minute hätte Reese früh weiter erhöhen können, zielte aber knapp zu weit links. In der 41. verpasste Irvine den Anschluss, als er nach Burgstaller-Vorarbeit die Kugel nicht richtig traf und die Chance vergab.

Stattdessen legte das Heimteam kurz vor der Pause nach, als St. Pauli nach einem Freistoß stark ausgekontert wurde und am Ende Pichler Vasilj umkurvte und locker einschob. Nach der ersten Halbzeit sah es düster aus für den Tabellenführer. Auch nach dem Seitenwechsel wirkten die Hausherren wesentlich gefährlicher, die Schultz-Elf verteidigte fahrig. In der 51. Minute köpfte Bartels nach Reese-Flanke etwa an den Pfosten.

In der 68. Minute kam Neumann per Kopfball nicht am Keeper vorbei. Von den Gästen war kein echtes Aufbäumen mehr zu sehen, die Rapp-Elf glänzte hingegen mit einer konzentrierten Vorstellung und behielt die Punkte. Damit klettert Kiel vorerst auf Rang zwölf, St. Pauli bleibt Tabellenführer, Darmstadt könnte den Abstand aber am Sonntag verkürzen. Im Parallelspiel der 2. Bundesliga verlor Düsseldorf gegen Sandhausen mit 0:1.