2. Bundesliga: Wiesbaden gewinnt bei Torfestival in Osnabrück

In der 2. Fußball-Bundesliga haben der SV Wehen Wiesbaden und Hannover 96 wichtige drei Punkte im Abstiegskampf errungen. In Osnabrück siegte das Team von Trainer Rüdiger Rehm in einem turbulenten Spiel mit 6:2. Wiesbaden klettert durch den Sieg für den Moment auf den Abstiegs-Relegationsrang und verkürzt den Rückstand auf Rang 15 auf zwei Zähler, während Osnabrück nun nur noch vier Punkte Vorsprung auf Rang 16 hat.

2-bundesliga-wiesbaden-gewinnt-bei-torfestival-in-osnabrueck 2. Bundesliga: Wiesbaden gewinnt bei Torfestival in Osnabrück Sport Überregionale Schlagzeilen 0:1 1 1. FC Nürnberg 2. Bundesliga 4 90 96 Abstiegskampf Aigner Bundesliga FC Nürnberg Gäste Hannover Hannover 96 Klassenerhalt Manuel Maximilian Nürnberg Sieg Spiel team trainer Wiesbaden | Presse AugsburgFußbälle, über dts Nachrichtenagentur

Gegen Gastgeber Osnabrück, einen direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt, war Wiesbaden schon in der dritten Spielminute durch Benjamin Girth 0:1 in Rückstand geraten. Das schockte die Gäste aber keineswegs, die in der fünften Minute durch Manuel Schäffler zum 1:1 trafen. Nur zwei Minuten später drehte Maximilian Dittgen das Spiel mit seinem Treffer zum 2:1.

Sichtlich verunsicherte Osnabrücker ließen in der 15. Spielminute auch noch das 3:1 durch Stefan Aigner und in der 26. Minute das 4:1 durch erneut Manuel Schäffler zu. Ebenjener Schäffler schnürte mit dem 5:1 in der 45. Minute gar den Dreierpack. Moritz Heyer verkürzte in der dritten Minute der Nachspielzeit einer verrückten ersten Hälfte dann noch auf 5:2. In der Nachspielzeit der zweiten Hälfte, in der insgesamt nicht mehr viel passierte, setzte Daniel-Kofi Kyereh dann den Schlusspunkt mit dem 6:2 für Wehen.

Das Parallelspiel der 2. Bundesliga zwischen dem 1. FC Nürnberg und Hannover 96 endete 0:3. Für Hannover trafen Timo Hübers in der 18. Minute, Linton Maina in der 27. Spielminute sowie Hendrik Weydandt in der 90. Minute gegen durchgehend schwache Nürnberger.