Die Augsburger Innenstadt an einem ganz besonderen Abend erleben und dabei in aller Ruhe durch die Geschäfte schlendern. Das ist in diesem Jahr erstmalig bei den Light Nights Augsburg vom 21. bis 23. Oktober möglich.

Nm Light Nights 2021 135
Foto: Nikky Maier

Zum Auftakt der dreitägigen Veranstaltung, bei der Illuminationen und Animationen die
Fassaden, Fußwege, Bäume und Plätze zwischen Rathausplatz, Königsplatz und
Schaezlerpalais in ein ganz besonderes Licht tauchen, findet dieses Jahr die Shopping-
Night statt.

Vom 21. bis 23. Oktober rückt Augsburg Marketing die Innenstadt ins Rampenlicht und
verwandelt diese in ein Freiluftkunstwerk aus Lichtinstallationen, Lichtskulpturen und
Lichtanimationen in allen Farben und Formen. Für Oberbürgermeisterin Eva Weber steht so
ein großer Teil der Augsburger Innenstadt bewusst im Mittelpunkt: „Die Grundidee hinter den Light Nights ist, dass jeder unabhängig von Alter, Herkunft oder Geschlecht teilnehmen und sich erfreuen kann. Bei den Light Nights gibt es keinen Eintritt und keine Sprachbarrieren. Die Light Nights zeigen, worauf wir besonders stolz sein können und machen die Augsburger Innenstadt zu dem, was sie schon immer war und hoffentlich auch weiter in Zukunft sein wird: zu einem Erlebnis für alle. Umso mehr freue ich mich, dass in diesem Jahr auch neue Standorte wie der Stadtmarkt oder das Maximilianmuseum ihre Tore für alle Besucher der Light Nights öffnen.“

Light Nights 2022

Das Herzstück der Light Nights ist das Rathaus, auf dessen Fassade in diesem Jahr zwei 3D-Videomappings gezeigt werden. Augsburger Berühmtheiten und bekannte Augsburger
Gebäude wie der Hotelturm verschmelzen mit dem Rathaus. Klassisch ruhig oder progressiv grell – ein opulenter Sinnesrausch. Die 2. Show entführt die Zuschauer auf eine visuelle Kurzreise nach Teneriffa, einem UNESCO-Partner. Beeindruckende Vulkanlandschaften, Wale und der von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärte Teide-Nationalpark erobern die Fassade des Augsburger Rathauses. Beide Shows werden alle drei Tage lang abwechselnd gezeigt.

Wer am Rathausplatz mit dem illuminierten Perlachturm und dem Eckerle-Gebäude alles
gesehen hat, sollte durch die Philippine-Welser-Straße Richtung Fuggerplatz und Martin-
Luther-Platz gehen und in ein Meer aus Farben und Formen eintauchen. Ab 18 Uhr stehen
dort die Tore des Maximilianmuseums offen, das an allen drei Tagen seinen Innenhof und
Café geöffnet hat. Von hier aus flankieren die Wächter der Zeit den Übergang vom ältesten
Museum der Stadt zum Martin-Luther-Platz, der in diesem Jahr vom Lichtkünstler Jörn
Hanitzsch ausgestaltet wird. Unter dem Motto „Es ist nicht alles Gold, was glänzt.“ setzen 24 Lichtbögen den Goldschmiedebrunnen in Szene, umrahmt von floralen Lichtobjekten, die in einer Licht-Klangperformance münden.

Wer jetzt eine Pause braucht, dem steht der Stadtmarkt an allen drei Veranstaltungstagen bis 23 Uhr offen. Verschiedene Standbesitzer und Gastronomen verwöhnen alle Besucher mit  kulinarischen Köstlichkeiten und das illuminierte Stadtmarktgebäude ist auch ein Hingucker.

Definitiv ein Augenschmaus ist in diesem Jahr am Königsplatz zu finden: Das McDonalds-
Gebäude verwandelt sich in eine fantastische Pop-Art-Illumination. Der Königsbau hingegen
pulsiert im wahrsten Sinne des Wortes: Kaiser Showtechnik erweckt den Prachtbau mit
Wassereffekten, Lichtspielereien und Pflanzenwuchs zum Leben und verwandelt ihn in ein
Aquarium. Von hier führt der Weg durch die Bürgermeister-Fischer-Straße, die ebenfalls mit
verschiedenen Lichtelementen ausgestattet ist, zur Moritzkirche. Auf der Moritzkirche wird die Lichtinstallation „Flora“ des Künstlers Philipp Artus vom Medienkunstfestival Lab 30 gezeigt.

Bei der interaktiven Installation erzeugen abstrakte Linien komplexe und filigrane Formen, die dem Erscheinungsbild von Pflanzen ähneln. Der Betrachter kann die Animation interaktiv mit einem Touchpad steuern und so die entstehenden Muster gestalten.

Es lohnt sich auch in diesem Jahr wieder ein Abstecher zum Schaezlerpalais. Die Bögen und
der Rokoko-Garten sind festlich und stilvoll mit Licht in Szene gesetzt und das Café hat an
allen drei Tagen bis 23 Uhr geöffnet.

Shopping-Night wird Teil der Light Nights

Zum Auftakt der Light Nights findet in diesem Jahr die Shopping-Night statt, bei der am Freitag, den 21. Oktober bis 23 Uhr zwischen Illuminationen und faszinierenden Leuchtobjekten nach Lust und Laune eingekauft werden kann. Dass diese seit 2019 erstmalig wieder stattfinden kann, war auch für den Augsburger Wirtschaftsreferenten Dr. Wolfgang Hübschle eine Herzensangelegenheit: „Die Gewerbetreibenden in der Innenstadt haben gerade die schwierigste Krise seit Jahrzehnten hinter sich gebracht. Wir wissen, dass die Light Nights ein wichtiger Faktor für den Augsburger Handel, die Gastronomie und den Tagestourismus sind – genauso wie die Shopping-Night in den vergangenen Jahren. Für die Shopping-Night, die immer nur anlassbezogen stattfinden kann, sind die Light Nights der perfekte Partner und ich hoffe, dass die positiven Bilder und Botschaften der Shopping-Light-Night weit über die Stadtgrenzen hinausgehen.“

Nachhaltige Light Nights

Nm Light Nights 2021 3
Foto: Nikky Maier

Das Team von Augsburg Marketing hat zusammen mit seinen Partnern monatelang daran
gearbeitet, den Herausforderungen der Energiekrise gerecht zu werden. Ekkehard Schmölz,
Leiter von Augsburg Marketing ist sich bewusst: „Wir haben in diesem Jahr erstmalig zwei 3D-Videomappings, die wir abwechselnd auf das Rathaus projizieren. Dadurch können wir auf zusätzliche Tower und Gebäude verzichten, ohne dass die Faszination und die Qualität
darunter leiden. Außerdem verringern wir die Länge der Shopping-Night zum Auftakt des
Festivals am Freitag um eine Stunde – alle Inszenierungen enden auch an diesem Tag bereits um 23 Uhr. Wir wissen, dass es nicht reicht, wenn wir als Format mit Strombedarf allein auf den zu 100% regenerativen Ökostroms unseres Partners swa setzen, sondern insgesamt verantwortungsvoll mit elektrischer Energie umgehen müssen und innovative Lösungen benötigen. Diese haben wir dank der sehr guten Zusammenarbeit mit unseren Partnern gefunden und wir alle freuen uns, den Augsburgern und Besuchern aus der Region mit den diesjährigen Light Nights ein tolles Erlebnis bieten zu können, bei dem man auch vom Alltag einmal abschalten kann.“

Wann und wo: 21. bis 23. Oktober von 19 bis 23 Uhr in der Augsburger Innenstadt
Weitere Informationen auf