274 neue Polizistinnen und Polizisten von Innenminister Herrmann in Königsbrunn vereidigt

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann hat heute im Beisein des Präsidenten der Bayerischen Bereitschaftspolizei, Udo Skrzypczak, in der V. Bereitschaftspolizeiabteilung Königsbrunn 274 neu eingestellten Polizistinnen und Polizisten den Diensteid abgenommen.

Im 08
Foto: Bayerns Polizei

Insgesamt werden 2021 für die Bayerische Polizei rund 1.550 Polizeibeamte vereidigt. „Wir freuen uns auf unsere neuen hochengagierten Polizistinnen und Polizisten“, betonte Herrmann. „Nach Ende ihrer Ausbildung können wir unsere Polizeidienststellen verstärken.“ Aufgrund der 3.500 zusätzlichen Polizeistellen von 2017 bis 2023 werden auch in den kommenden zwei Jahren deutlich mehr Polizeibeamte eingestellt, als in den Ruhestand gehen. „Mit dem Personalplus und einer hochmodernen Ausstattung bei der Bayerischen Polizei können wir für noch mehr Sicherheit sorgen“, hob der Innenminister hervor.

Aufgrund der Corona-Pandemie kann auch heuer keine zentrale Vereidigungsfeier stattfinden. Daher werden die Vereidigungen im Rahmen kleinerer Veranstaltungen an fünf Ausbildungsstandorten der Bayerischen Bereitschaftspolizei (Dachau, Eichstätt, Königsbrunn, Nabburg, Würzburg) durchgeführt. Bereits vereidigt wurden 391 Polizistinnen und Polizisten der II. Bereitschaftspolizeiabteilung Eichstätt, 301 Polizeibeamte der VI. Bereitschaftspolizeiabteilung Dachau sowie 250 Polizeibeamte der VII. Bereitschaftspolizeiabteilung Sulzbach-Rosenberg.