3 Promille | Junger Mann verursacht betrunken mehrere Unfälle in Mering

Gestern Abend wurde der Polizei ein Unfall in Mering gemeldet. Der Verursacher war unbeeindruckt weitergefahren. Die Polizei konnte den Fahrer ermitteln, der Grund für Unfall und Fahrerflucht wurde dabei schnell klar. Der junge Mann und sein Begleiter hatten zuvor ordentlich „getankt“.

Polizei Alkohol Betrunken
Symbolbild

Durch eine aufmerksame Zeugin wurden am Freitag, 27.03.2020 gegen 23:10 Uhr in der Rudolf-Diesel-Straße zwei junge Männer beobachtet, wie sie stark torkelnd in einen Pkw Citroen stiegen und rückwärts aus einer Hofeinfahrt fuhren. Dabei touchierte der Fahrzeugführer mit seinem Fahrzeug einen am Straßenrand geparkten Pkw und entfernte sich, ohne sich um die gesetzlichen Pflichten nach einem Verkehrsunfall zu kümmern, vom Unfallort.

Im Rahmen der Fahndung konnte das Verursacherfahrzeug durch eine Polizeistreife in der Albrecht-Dürer-Straße in Mering angehalten werden. Am Fahrzeug wurde ein weiterer, frischer Unfallschaden festgestellt. Wo der Schaden entstanden ist, konnte allerdings bisher nicht ermittelt werden.

Bei der anschließenden Kontrolle des 42-jährigen Fahrers wurde Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein vor Ort durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,88 Promille. Der Führerschein wurde sichergestellt.

Im Rahmen der Ermittlungen wurde bekannt, dass sich der bei der Kontrolle auf dem Beifahrersitz befindliche 23-jährige zuvor am Steuer befunden hatte und die Unfälle durch ihn verursacht wurden. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von über 3 Promille. Außerdem wurde festgestellt, dass der Fahrer nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist.

Daraufhin wurde bei den jungen Männern eine Blutentnahme durchgeführt. Der Fahrzeugschlüssel wurde zur Unterbindung der Weiterfahrt sichergestellt.

Bisher konnte ein Sachschaden in Höhe von ca. 4.000,- Euro festgestellt werden.

Wer den Vorfall beobachtet hat oder weitere Hinweise zur Herkunft des Unfallschadens machen kann, wird gebeten, sich bei der Polizei Friedberg unter Tel. 0821/323-1710 zu melden.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.