Rocca di Papa und die Stadt Landsberg am Lech begingen in den vergangenen Tagen das 30-jährige Jubiläum der Städtepartnerschaft. Eigentlich war ein Festakt geplant, doch ein Unglück an Pfingstmontag durchkreuzte die Pläne.

190718_Goldenes_Buch_Rocca_di_Papa-1 30 Jahre | Rocca di Papa und die Stadt Landsberg am Lech begehen Jubiläum der Städtepartnerschaft Landsberg am Lech Politik & Wirtschaft Landsberg am Lech Rocca di Papa Städtepartnerschaft | Presse Augsburg
Bei der Eintragung in das Golde Buch der Stadt Landsberg am Lech:
v.r.n.l. OB Mathias Neuner, Bruno Fondi, (hahinter Roberto Trinca, Carlo Cofini, (dahinter) Ingo Lehmann, Enrico Fondi, Franz-Xaver Rößle und Harry Reithmeier | Foto: Stadt Landsberg am Lech

Beim Gottesdienst in der Stadtpfarrkirche gedachten Oberbürgermeister Mathias Neuner und Städtepartnerschafts-Referent Harry Reithmeier gemeinsam mit den Vertretern der Städtepartnern aus Saint Laurent du Var in Frankreich, Waldheim in Sachsen und auch Siófok in Ungarn, dem Bürgermeister von Rocca di Papa Emanuele Crestini und seinem Mitarbeiter Vincenzo Eleuteri. Im Rathaus von Rocca di Papa ereignete sich am Pfingstmontag eine Gasexplosion. Beide evakuierten heldenhaft die im Gebäude befindlichen Personen und erlitten dabei schwere Verletzungen, an deren Folgen sie wenige Tage später verstarben. Oberbürgermeister Mathias Neuner und Harry Reithmeier sprachen den anwesenden Vertretern der Stadt Rocca die Papa ihr Beileid aus und versprachen, den Wunsch der Verstorbenen, die Städtepartnerschaft zu pflegen und auszubauen Rechnung zu tragen.

Rocca di Papa und die Stadt Landsberg am Lech sind nun seit 30 Jahren über die Städtepartnerschaft verbunden. Daher war eigentlich ein Festakt und eine große Feier zu diesem Jubiläum geplant. Durch die Ereignisse des 10 Juni hatte man sich gemeinsam dazu entschieden, das Jubiläum nicht mit einer Feier, sondern mit einem Gottesdienst zu begehen.

Im Anschluss daran fand im Historischen Rathaus ein Empfang statt, bei dem das Jubiläum mit einem Eintrag in das Goldene Buch der Stadt Landsberg am Lech gewürdigt wurde. Oberbürgermeister Mathias Neuner trug sich gemeinsam mit der treibenden Kraft der Städtepartnerschaft aus Italien, Carlo Cofini, den Stadträten Bruno Fondi und Robertor Trinca, Oberbürgermeister a.D. Ingo Lehmann, dem Städtepartnerschaftsreferent Harry Reithmeier und den Unterzeichnern der Städtepartnerschaftsurkunde, dem ehemalige Bürgermeister Enrico Fonid und Altoberbürgermeister Franz-Xaver Rößle in das Goldene Buch ein.

Als Geschenk überreichte Oberbürgermeister Mathias Neuner den Vertretern aus Rocca di Papa ein Gemälde mit einer mittelalterlichen Szene vor dem Bayertor des Landsberger Künstlers Hans Dietrich. Das Gemälde wird nach der Sanierung im Rathaus in Rocca di Papa aufgehängt werden.