Augsburg | 300.000 Euro – Bankangestellte verhindert großen Überweiungsbetrug

Die aufmerksame Angestellte einer Bank in der Augsburger Maximilianstraße konnte einen Überweisungsbetrug verhindern.

fax_1486293039 Augsburg | 300.000 Euro - Bankangestellte verhindert großen Überweiungsbetrug Augsburg Stadt News Polizei & Co Augsburg Bank Überweisungsbetrug | Presse Augsburg
stevepb / Pixabay

Am Freitag (03.02.2017), 11:20 Uhr, erhielt die Angestellte einer Bank in der Maximilianstraße ein Fax eines Bankkunden über eine Zahlungsanweisung in Höhe von rund 300 000 Euro.

Auf dem Fax waren eine vermeintlich „neue“ Telefon- und Faxnummer der ihr bekannten Firma angegeben. Unter dieser Nummer hielt die Bankangestellte zunächst Rücksprache mit einer bislang unbekannten Person.
Da ihr dies seltsam vorkam, wählte sie anschließend die „alte“ und tatsächliche Telefonnummer der Firma und konnte so in Erfahrung bringen, dass keine Zahlungsanweisung in Auftrag gegeben wurde.

Ein Vermögensschaden zum Nachtteil der Firma konnte verhindert werden.