Zum krönenden Abschluss der vielfältigen Jubiläumsfeierlichkeiten gratulierte die Mozartstadt Augsburg ihrem Jubilar Leopold Mozart direkt zum 300. Geburtstag am 14.November mit einem Festkonzert.

Im Zentrum des Programms stand selbstverständlich Leopold Mozart: Seine „Sinfonia pastorella“ für Alphorn und Orchester stand stellvertretend für die unerschöpfliche Kreativität des Komponisten Leopold Mozart. Dieser Einfallsreichtum wurde von Moritz Eggert in seiner „Silly Symphony“ verarbeitet, einem eigens zum Geburtstag geschriebenen Auftragswerk, das an diesem Abend uraufgeführt wurde.

Schließlich gratulierte Violin-Weltstar Christian Tetzlaff gemeinsam mit den Augsburger Philharmonikern Leopold Mozart mit einem hochvirtuosen Konzert von Joseph Joachim, dem legendären Widmungsträger der Violinkonzerte Brahms‘ und Bruchs sowie dem Verfasser der berühmtesten Violinschule nach jener Leopold Mozarts.