„300 Millionen für unsere Schulen“ – Stadt Augsburg präsentiert Bildungsförderprogramm

Mit vielfältigen Maßnahmen gestaltet die Stadt derzeit den Bildungs- und Kulturstandort Augsburg attraktiver. Neben der umfassenden Sanierung des Theaters, sollen auch die Augsburger Schulen mit 300 Millionen Euro saniert werden. Die Fertigstellung des neu entstandenen Erweiterungsbaus der Grundschule Kriegshaber nehmen Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl und Bildungsreferent Hermann Köhler deshalb zum Anlass, das auf 15 Jahre angelegte Bildungsförderprogramm der Stadt, „300 Millionen für unsere Schulen“, vorzustellen.

kriegshaber_schule „300 Millionen für unsere Schulen“ - Stadt Augsburg präsentiert Bildungsförderprogramm News Politik Bildungsförderprogramm Dr. Kurt Gribl Hermann Köhler Kriegshaber Schule | Presse Augsburg
Die Kriegshaber-Schule erhielt einen modernen Erweiterungsbau | Foto: Dominik Mesch

 

„Alle Schulen wurden vom Schulverwaltungsamt überprüft und entsprechend den individuellen Bedürfnissen können wir nun die dringend nötigen Sanierungen, Modernisierungen und Erweiterungen systematisch angehen“, so Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl. Bis zum Jahr 2030 wird im Rahmen des Bildungsförderprogramms nicht nur die Bausubstanz saniert und modernisiert; baulich umgesetzt werden auch die vielfältigen Anforderungen an zeitgemäße Bildung, wie etwa in Naturwissenschaften und Ganztagsbetreuung.

1
2
3