Wie berichtet kam es am vergangenen Freitag (27.08.2021) in den Abendstunden zu einer Auseinandersetzung in einer Arbeiterunterkunft in Stadl, Gde. Vilgertshofen. Ein 36-Jähriger wurde dabei tödlich verletzt. Die Kripo Fürstenfeldbruck ermittelt wegen des Verdachts eines Tötungsdeliktes.

Knife 3621563 1280 Scaled
Symbol-Bild von iKlicK auf Pixabay

Nach bisherigen Ermittlungen gerieten ein 37- und ein 36-jähriger polnischer Staatsangehöriger im Laufe des späten Freitagnachmittags in Streit. Im Zuge der tätlichen Auseinandersetzung stach der 37-Jährige mit einem Messer auf seinen Kontrahenten ein und verletzte ihn tödlich. Ein hinzugerufener Notarzt konnte wenig später nur noch den Tod des Mannes feststellen. Der Tatverdächtige konnte noch vor Ort durch Polizeieinsatzkräfte vorläufig festgenommen werden und wurde noch am Samstag dem zuständigen Haftrichter vorgeführt. Dieser ordnete Untersuchungshaft an.

In Absprache mit der Staatsanwaltschaft Augsburg wurde noch am Samstag eine Obduktion des Toten am Institut für Rechtsmedizin in München durchgeführt. Diese bestätigte eine Stichverletzung im Bereich des Oberkörpers, die letztendlich zum Tod führte.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.