Polizeibericht Augsburg und Region vom 04.03.2019

Lechhausen – 0,5 Promillegrenze zwei Mal überschritten

Am Sonntag, den 03.03.2019, wurde gegen 22:30 Uhr ein 28-Jähriger Autofahrer in der Aindlinger Straße einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Aufgrund von Alkoholgeruch wurde dem Fahrer ein freiwilliger Atemalkoholtest angeboten. Dabei wurde ein Ergebnis über dem Grenzwert von 0,5 Promille festgestellt, weshalb die Weiterfahrt unterbunden wurde. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann wieder entlassen. Ihn erwartet eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Straßenverkehrsgesetz.

Ebenso ging einem 24-Jährigen, der ebenfalls am Sonntag, den 03.03.2019 gegen 08:15 Uhr mit seinem Pkw auf der Neuburger Straße unterwegs war. Auch er durfte seine Weiterfahrt nicht fortsetzen, da er den gesetzlichen Grenzwert von 0,5 Promille überschritten hatte.

Lechhausen – Betrunkener Radfahrer flüchtet

Am Sonntag, den 03.03.2019, gegen 17:30 Uhr beobachtete ein Zeuge, wie ein 56- Jähriger Radfahrer gegen einen geparkten Pkw gefahren ist. Allerdings kümmerte sich dieser nicht um den entstandenen Schaden, sondern entfernte sich von der Unfallstelle. In der Neuburger Straße konnte der Radfahrer von einer Polizeistreife gestellt und anhand der guten Personenbeschreibung identifiziert werden. Bei ihm wurde Alkoholgeruch festgestellt und ein freiwilliger Atemalkoholtest durchgeführt. Da dieser einen Wert über zwei Promille ergab, wurde eine Blutentnahme veranlasst. Der Radfahrer erlitt bei dem Unfall eine Schürfwunde an der Wange. Am Pkw wurden der linke Seitenspiegel aus der Verankerung und die Außenverkleidung abgerissen. Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 3.500 Euro. Der Radfahrer muss ich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubten Entfernens vom Unfallort verantworten.