385 Neuinfektionen in Augsburg bestätigt – Deutlicher Anstieg der Corona-Inzidenz auf über 340

Das Gesundheitsamt der Stadt Augsburg meldet 385 neue Covid-19-Fälle über das vergangene Wochenende. In den zurückliegenden sieben Tagen wurden damit 1017 Neuinfektionen im Stadtgebiet gemeldet. Das entspricht aktuell etwa 341,3 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen.

Corona Augsburg Maskenpflicht4
Foto: Dominik Mesch

„Wie bundesweit zu beobachten sind auch in Augsburg die Fallzahlen kontinuierlich angestiegen, auch wenn die erwartete wöchentliche Verdoppelung der Neuinfektionszahlen ausgeblieben ist“, erklärt Gesundheitsreferent Reiner Erben. „In über 300 Fällen ist die Infektionsquelle noch unbekannt, dazu kommen Infektions-Cluster in sieben Seniorenheimen und in sechs Einrichtungen für Geflüchtete“, so Erben weiter. Ein zusätzlicher Grund für die hohe Anzahl an Neuinfektionen am Wochenende sei die bundesweit zu beobachtende steigende Auslastung der Labore. Dadurch komme es auch zu einer Verzögerung bei der Übermittlung der Testergebnisse: Am Wochenende seien deshalb viele positive Testergebnisse von Personen eingegangen, die bereits Anfang der vergangenen Woche abgestrichen worden waren.

Positive Abstriche verlängern Bearbeitungszeit

Auch bei der Übermittlung der Testergebnisse aus dem Augsburger Testzentrum kommt es momentan zu einer Verzögerung von bis 72 Stunden. Die Hauptursache liegt hier einerseits in den gestiegenen Testzahlen aber auch an den immer häufiger werdenden positiven Abstrichen – welche die Bearbeitungszeit verlängern. Bezogen auf das Augsburger Testzentrum wird in dieser Woche mit einer Rückkehr der Bearbeitungszeit zurück auf die 48 Stunden gerechnet.

mehr zum Thema: Corona in Augsburg | Immer mehr Infizierte auf der Intensivstation und in Beatmung

Mit den aktuellen Zahlen wurden insgesamt 3221 Covid-19-Fälle in Augsburg nachgewiesen. Am Sonntag, 1. November, hat das Gesundheitsamt den 22. Coronavirus-Todesfall im Stadtgebiet bestätigt. Es handelt es sich um einen männlichen Patienten, Jahrgang 1939.

Aufgrund der laufenden Umstellung des EDV-Systems kann in Augsburg weiterhin keine tagesaktuelle Information über die Anzahl der Covid-19-Genesenen gegeben werden. Die derzeitige Umstellung des EDV-Systems im Gesundheitsamt hat keine Auswirkungen auf die Ermittlung von Kontaktpersonen, sondern betrifft lediglich die statistische Auswertung in Bezug auf die gesamten neuen und alten Datensätze.