40-Jähriger bei Bordellbrand in München verletzt

München | Bei einem Zimmerbrand ist gestern am späten Abend eine Person
verletzt worden. Der Integrierten Leitstelle wurde ein Feuer in einem
Sendlinger Bordell gemeldet.

Eine Waschmaschine war in Flammen aufgegangen. Beim Löschversuch zog sich ein etwa 40 Jahre alter Mann eine Rauschgasvergiftung zu. Während der Rettungsdienst denVerletzten versorgte, führten die Einsatzkräfte der Feuerwehr Nachlöscharbeiten an der Waschmaschine durch und entrauchten die betroffenen Gebäudeteile.

Das auch als Wohnung genutzte Etablissement ist aufgrund der starken Verrußung derzeit nicht bewohnbar. Der Patient kam zur weiteren Untersuchung in ein Münchner Krankenhaus.
Die Höhe des Sachschadens kann von der Feuerwehr nicht beziffert werden. Zur Brandursache hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen.