4,5 Promille | Betrunkener will mit Polizisten in Kaufbeuren boxen – Pfeffersprayeinsatz verhindert Kampf

Am Freitag, gegen 01:40 Uhr, wurde der Polizei eine hilflose Person am Kaufbeurer Busbahnhof Plärrer mitgeteilt. Zunächst konnte der vermeintlich Betrunkene nicht mehr angetroffen werden, bevor ihn eine Polizeistreife schließlich auf dem Gehweg schlafend vorfand. Der 37 – Jährige verhielt sich sofort aggressiv und beleidigte die Streifenbesatzung mehrfach mit üblen Kraftausdrücken.rage-1564031_1280 4,5 Promille | Betrunkener will mit Polizisten in Kaufbeuren boxen - Pfeffersprayeinsatz verhindert Kampf Kaufbeuren News Polizei & Co Betrunkener Busbahnhof Kaufbeuren Pfefferspray Polizei Schlägerei | Presse Augsburg

Seine Personalien wollte er nicht angeben, sondern forderte die Polizeibeamten zu einem Kampf heraus und ging mit geballten Fäusten auf sie zu. Durch den Einsatz von Pfefferspray konnte der Angriff abgewehrt werden und der Mann wurde gefesselt. Dem eintreffenden Rettungsdienst warf er ebenfalls Beleidigungen an den Kopf und wollte sich nicht behandeln lassen.

Im Klinikum Kaufbeuren weigerte sich der Mann, trotz mehrfacher Aufforderung, einen bereitgestellten Mund-Nase Schutz anzulegen. Auf den Infektionsschutz angesprochen entgegnete er, dass es ihm vollkommen egal sei. Zu guter Letzt forderte er die Polizei mehrfach auf, dass diese ihn an Ort und Stelle erschießen solle. Er wurde daraufhin in das Bezirkskrankenhaus eingewiesen.

Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von knapp 4,5 Promille. Der 37 -Jährige erhält nun mehrfache Anzeigen wegen Beleidigung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz, sowie fehlender Namensangabe.

Auf dieser Seite lesen Sie die Pressemitteilungen der Polizeiinspektionen oder Feuerwehren. Diese werden »ungeprüft« von uns veröffentlicht. Für die Inhalte übernimmt Presse Augsburg keinerlei Verantwortung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Dienststelle.