HC Landsberg startet nach Sieg über Peißenberg in die Verzahnungsrunde – Erster Gegner Sonthofen

Der HC Landsberg sicherte sich an Sonntag durch einen 5:4 Sieg nach Verlängerung über Peißenberg den 5. Tabellenplatz in der Bayenrliga-Hauptrunde. Jetzt geht es für die Riverkings in die Verzahnungsrunde mit Teams der unteren Tabellenplätze in der Oberliga.hc-landsberg-hcl-riverking HC Landsberg startet nach Sieg über Peißenberg in die Verzahnungsrunde - Erster Gegner Sonthofen Landsberg am Lech Sport HC Landsberg Riverkings HCL TSV Peißenberg | Presse Augsburg

Vor der Partie war klar, dass sich der HCL sogar eine knappe Niederlage leisten konnte, ohne die Teilnahme an der Verzahnungsrunde zu gefährden. Für die Eishackler aus Peißenberg ging es hingegen sogar um die Teilnahme an Verzahnung. Entsprechend motiviert und mit vielen Gästefans im Anhang reiste das Team nach Landsberg.

Von Beginn an zeigten die Riverkings, dass sie nicht gewillt waren ihr Ticket für die Verzahnungsrunde zu verspielen. Entsprechend motiviert gingen die Schützlinge von Coach Fabio Carciola zu Werke. Bereits in der 4. Spielminute gelang Adriano Carciola mit einem Abstaubertor die 1:0 Führung. Vorbereiter war der glänzned aufgelegte Sturmpartner Daniel Menge. Zwar kam Peißenberg im ersten Drittel ab und an gefährlich vor das Landsberger Tor, die Versuche scheiterten aber stets am souveränen Torwart Michael Güßbacher. In der 17.Minute fing Maximilian Raß an der roten Linie den Puck ab und vollendete ein sehenswertes Solo zum 2:0 Pausenstand. Als kurz nach Wiederbeginn innerhalb von 30 Sekunden zunächst Mark Krammer und dann Dennis Sturm zum 4:0 erhöhen konnten, schien das Spiel gelaufen. Peißenbergs Coach Rainer Höfler zog die Handbremse und nahm eine Auszeit. Ab diesem Zeitpunkt verloren die Gastgeber etwas den Faden und rückten von ihrem Matchplan ab. Peißenberg kam zusehends besser ins Spiel und konnte bis zur zweiten Drittelpause durch Höfler und Novacek auf 2:4 verkürzen. Auch im letzten Drittel agierte Peißenberg stark und konnte durch Singer und Novacek zum 4:4 ausgleichen. Trotz einiger Chancen auf beiden Seiten konnte in der Folge kein Team einen weiteren Treffer erziehen und so ging es nach 60 Minuten in die fünfminütige Overtime. Hier konnte Michael Fischer den 5:4 Siegtreffer erzielen.

Durch das Erreichen der Verzahnungsrunde haben die Riverkings das erste Saisonziel erreicht und können jetzt ohne Druck in den Kampf um die Playoffplätze starten.

Das erste Heimspiel in der neuen Runde findet am Freitag 10.1. um 20 Uhr gegen den Oberligisten ERC Sonthofen statt

Der weitere Spielplan:

Unbenannt-5 HC Landsberg startet nach Sieg über Peißenberg in die Verzahnungsrunde - Erster Gegner Sonthofen Landsberg am Lech Sport HC Landsberg Riverkings HCL TSV Peißenberg | Presse Augsburg